Am Mittag wird es spannend

Seltenes Himmelsspektakel: Partielle Sonnenfinsternis erreicht Osthessen

Am Donnerstag schiebt sich der Neumond vor die Sonne.
Symbolbild: Pixabay

10.06.2021 / REGION - Seltenes Himmelschauspiel am Donnerstag - nach fünf Jahren kommt es erstmals wieder zu einer größeren partiellen Sonnenfinsternis. Dabei schiebt sich der Neumond vor einen Teil der Sonne und verdunkelt diese. In Osthessen werden rund 12 Prozent des Zentralsterns bedeckt sein. Zu beobachten ist das besondere Spektakel in der Region zwischen 11:27 Uhr und 13:31 Uhr. 

"Sonne und Mond erscheinen am Himmel gleich groß und liegen auf einer Ebene deswegen treffen sich ab und zu, wenn sie sich schneiden. Sonnenfinsternisse finden nur bei Neumond statt und das mehrmals im Jahr. Die letzte größere Sonnenfinsternis war im März 2015 als der Mond 75 Prozent des Sterns bedeckte. So ein Ereignis ist wirklich etwas Besonderes, da es einem bewusst wird wie sich Gestirne bewegen. Schon vor tausenden Jahren wurden diese vorausgesagt. Unsere komplette moderne Kommunikation basiert auf Kalender und die Gestirne sind das Eichwerkzeug", so Sabine Frank vom Verein Sternenpark Rhön. 

Naturspektakel für die Mittagspause

Die nächste größere partielle Sonnenfinsternis wird im Oktober 2022 stattfinden, dabei sollen in Osthessen ganze 23 Prozent der Sonne bedeckt werden. Die letzte totale Sonnenfinsternis fand im Jahr 1999 statt, für eine solche ist es erst 2081 wieder so weit. "Heute hat man gegen halb eins die größte Überlappung - perfekte Mittapausenzeit", freut sich die Sternenführerin. 

Und auch das Wetter spielt mit. Dank nur leichtem Wolkenaufkommen sollte man das Naturschauspiel gut beobachten können. Dabei ist aber ganz klar auf die eigene Gesundheit zu achten. Frank betont: "Man sollte nur mit einer speziellen Sonnen-Finsternis-Brille zuschauen - niemals direkt in die Sonne blicken. Auch Fernglas, Teleskop oder die normale Sonnenbrille bieten keinen ausreichenden Schutz. Alternativ kann man seine Rettungsfolie aus dem Auto dreifach falten und vors Fenster kleben. So kann man sicher schauen."

Sie haben das außergewöhnliche Himmelspektakel fotografisch festgehalten? Dann senden Sie und gerne Ihre Bilder an redaktion@osthessen-news.de (mi) +++