Größere Dimension lässt Kosten steigen

Im Herbst rollen die Bagger: Parkhaus-Projekt am Rosenbad schafft Kapazitäten

Bald entsteht direkt am Freibad Rosenau ein neues Parkhaus mit mehr Kapazitäten.
Fotos: O|N/Laura Struppe

10.06.2021 / FULDA - Nach der diesjährigen Schwimmbad-Saison rollen im Herbst erstmal die Bagger an: Der Parkplatz direkt neben dem Freibad Rosenau in der Fuldaer Jahnstraße wird komplett auf den Kopf gestellt. "Geplant ist ein zweigeschossiges Parkhaus mit drei Parkdecks. Insgesamt stehen 217 Stellplätze zur Verfügung", so Monika Kowoll-Ferger, Pressesprecherin der Stadt Fulda, auf O|N-Nachfrage. 

Der Neubau entlaste in diesem Bereich künftig die steigende Nachfrage an Parkplätzen. "Das Quartier hat sich in den vergangenen Jahren gut entwickelt, und das Parkhaus gegenüber ist bereits jetzt sehr gut ausgelastet." Aber: "Da die Finanzbehörden in unmittelbarer Nachbarschaft zum Schwimmbad Rosenau einen neuen Standort mit circa 350 bis 400 zusätzlichen Arbeitsplätzen errichten werden, ist in den kommenden Jahren in dem Quartier insgesamt mit einer höheren Frequentierung und damit auch mit einem weiter steigenden Parkdruck zu rechnen."

Kosten liegen inzwischen bei insgesamt 3,9 Millionen Euro

Die Kosten des Groß-Projektes belaufen sich auf fast vier Millionen Euro - im Laufe der Planungen musste der Wert nach oben korrigiert werden. "Im Wirtschaftsplan 2020 waren für das Projekt 'Parkhaus Areal Rosenbad' mit 2,35 Millionen Euro veranschlagt. Durch die nun geplante Aufstockung entstehen Mehrkosten in Höhe von 1,55 Millionen Euro, sodass ein Gesamtkostenrahmen von insgesamt 3,9 Millionen Euro besteht", erklärt die Pressesprecherin weiter. Die Mehrkosten seien von der Stadtverordnetenversammlung am 17. Mai 2021 genehmigt worden. 

Das Parkhaus soll zum Beginn der Badesaison Mai 2022 fertiggestellt werden. Neben dem Neubau folgen weitere Veränderungen. "Auf einer bisher nicht genutzten Fläche zwischen Schwimmbadgebäude und Bardostraße sollen neue moderne Fahrradabstellanlagen errichtet werden. Darüber hinaus ist auch die Installation von E-Ladesäulen für Pkws und E-Bikes geplant." (mkr) +++