Kein Erfolg in Saarbrücken

Siebte Niederlage in Folge: TTC taumelt dem Saisonende entgegen

Fan Bo Meng hatte, wie seine Teamkollegen, einen schweren Stand.
Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

20.02.2021 / SAARBRÜCKEN - So langsam könnte es aus Sicht des Tischtennis-Bundesligisten TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell auch Saisonende sein. In der Auswärtspartie beim 1. FC Saarbrücken setzte es für die Maberzeller eine schnelle 0:3-Niederlage, bei der keiner der TTC-Akteure einen Satz gewann. Es ist bereits die siebte Niederlage in Serie.

Nach der 0:3-Niederlage im Hinspiel gegen Borussia Düsseldorf ist es für den TTC die zweite derbe Niederlage in dieser Spielzeit, bei der weder Quadri Aruna, noch Ruwen Filus oder Fan Bo Meng etwas ausrichten konnten und ihre Duelle mit 0:3 verloren. Der genesene und kürzlich für zwei Jahre gebundene Aruna erwischte dabei gegen Darko Jorgic einen denkbar schlechten Start, unterlag im ersten Satz mit 3:11.

Zwar konnte sich der Nigerianer im Laufe des Duells etwas fangen und die Partie knapper gestalten, doch der FCS-Akteur setzte sich auch mit 11:9 und 11:8 durch und brachte Saarbrücken gleich auf die Siegerstraße. Von dort bog auch Patrick Franziska im Duell mit Nationalteam-Kollege Filus nicht ab, mit 13:11, 11:4 und 11:6 war auch die Geschichte dieses Einzels nach gut 20 Minuten erzählt.

Fan Bo Meng blieb da die undankbare Aufgabe, gegen Shang Kun noch ein Rest Hoffnung für Maberzell am Leben zu erhalten, doch der Chinese des 1. FC Saarbrücken tat es seinen Kollegen gleich, hatte einzig im zweiten Satz Mühe mit Meng, als es in die Satzverlängerung ging, fuhr aber einen letztlich mehr als ungefährdeten Erfolg ein. Am Sonntag erwartet der TTC in der heimischen Halle den TTF Liebherr Ochsenhausen. Wie Saarbrücken ein Team, das an diesem Wochenende die Play-Offs klarmachen kann. (tw)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

Darko Jorgic - Quadri Aruna 3:0 (11:3, 11:9, 11:8).

Patrick Franziska - Ruwen Filus 3:0 (13:11, 11:4, 11:6).

Shang Kun - Fan Bo Meng 3:0 (11:5, 13:11, 11:7). +++