Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in (m/w/d)

Marktgemeinde Burghaun
Burghaun

Die Marktgemeinde Burghaun ist Träger von zwei Kindertagesstätten mit jeweils einer
angeschlossenen Kinderkrippe. Ab August 2022 ist in der Gemeinde Burghaun eine Ausbildungsstelle
für die Praxisintegrierte vergütete Ausbildung (PivA) zum/zur Erzieher/in (m/w/d)
in unserer Kindertagesstätte Burghaun zu besetzten.

Mit der praxisintegrierten vergüteten Ausbildung (PivA) bieten wir eine Möglichkeit für die Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in an.

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre, in denen die Ausbildung teils in der Fachschule und teils in praktischer Ausbildung in einer Kindertagesstätte erfolgt.

Bewerberinnen und Bewerber für diese Schulform müssen sich sowohl an der Fachschule für Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik für einen Schulplatz und gleichzeitig bei Trägern von sozialpädagogischen Einrichtungen für einen Ausbildungsvertrag bewerben. Ein Ausbildungsvertrag mit einem Träger kann nur erfolgen, wenn Sie einen Schulplatz bei einer Fachschule erhalten.

Ihr Profil:
- Mittlerer Bildungsabschluss oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis
- Nachweis über den Berufsabschluss als staatlich geprüfter Sozialassistent (m/w/d)
- oder der Abschluss einer sozialpädagogischen oder sozialpflegerischen Berufsausbildung – aufbauend auf dem mittleren Abschluss – von mindestens zweijähriger Dauer
Abweichend von diesen Qualifikationen, können auch andere Abschlüsse eine Aufnahme in die Fachschule für Sozialwesen ermöglichen. In diesem Fall ist ein dreimonatiges einschlägiges Vollzeitpraktikum sowie die Teilnahme an einer Feststellungsprüfung erforderlich:
- Abschluss der Fachoberschule, Fachrichtung Sozialwesen (kein Praktikum erforderlich)
- Abitur sowie Fachhochschulreife
- eine abgeschlossene Berufsausbildung (Niveaustufe 4 des Deutschen Qualifikationsrahmens entsprechend)
- eine einschlägige Vollzeitberufstätigkeit von 36 Monaten
- eine Tätigkeit als Tagespflegeperson von 33 Monaten Dauer, nachzuweisen über das örtliche Jugendamt und ein mindestens dreimonatiges einschlägiges Vollzeitpraktikum
- Begeisterung für den Erzieherberuf
- Kreativität und Flexibilität
- Gesundheitliche Eignung / Nachweis Masernimpfschutz

Was wir Ihnen bieten:
- eine vielseitige und interessante Ausbildung
- Betreuung und fachliche Praxisanleitung durch Ansprechpersonen
- Übernahmechancen
- Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst – Beschäftigte im Sozial- und Erziehungsdienst (TVöD-Pflege) inkl. Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung, Abschlussprämie
- Betriebliche Altersvorsorge
- Fortbildungsmöglichkeiten und Fachberatung
- Einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einem motivierten Team

Allgemeine Hinweise:
Schwerbehinderte und diesen gleichgestellten Bewerber und Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Mit der Einsendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß § 23 Hessischer Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) einverstanden. Der Widerruf ist jederzeit möglich, jedoch kann Ihre Bewerbung in diesem Fall nicht mehr im Stellenbesetzungsverfahren berücksichtigt werden. Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt und nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens unter Wahrung des Datenschutzes vernichtet. Kosten, die in Zusammenhang mit der Bewerbung
entstehen, werden nicht erstattet.

Sind Sie interessiert?
Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung in elektronischer Form mit den üblichen Unterlagen (idealerweise in einer kompakten PDF) incl. Zusage einer Fachschule für Sozialpädagogik für die Ausbildungsform PivA bis zum 31.01.2022 an personal@burghaun.de
Für Rückfragen steht Ihnen im Rathaus als Ansprechpartner zur Verfügung:

Personalamt Frau Röhling, 06652 / 9601-0
Weitere Informationen zur Marktgemeinde Burghaun erhalten Sie auf unserer Homepage: www.burghaun.de