Projektmitarbeiter*in zur Gewinnung und Entwicklung von Professor*innen (m/w/d)

Hochschule Fulda
Fulda

An der Hochschule Fulda studieren knapp 10.000 Studierende in über 60 Bachelor- und Master-Studiengängen. In den 8 Fachbereichen lehren und forschen mehr als 160 Professor*innen. Die Hochschule Fulda zählt zu den forschungsstärksten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Deutschland und besitzt das eigenständige Promotionsrecht. Insgesamt sind an der Hochschule Fulda ca. 750 Personen beschäftigt. Die Hochschule Fulda legt großen Wert auf eine qualitativ hochwertige Lehre und eine intensive Betreuung der Studierenden. Sie pflegt intensive Kontakte zu Partnereinrichtungen aus der Region und ist gleichzeitig stark international ausgerichtet. Die Hochschule Fulda bietet hervorragende Lern- und Arbeitsbedingungen auf einem attraktiven, modernen und zusammenhängenden Hochschulcampus.

Zur Gewinnung und Entwicklung von Professor*innen hat die Hochschule Fulda ein passgenaues, hochschulweit wirksames Konzept entwickelt, für dessen Umsetzung sie erfolgreich Mittel in Höhe von über 7 Mio. Euro ausdem Bund-Länder-Programm "FH-Personal" eingeworben hat. Im Kern stehen Maßnahmen, die den wissenschaftlichen Nachwuchs für eine HAW-Professur qualifizieren und mit denen die Berufung von Professuren gefördert werden kann. Eine der geplanten Maßnahmen umfasst ein Weiterqualifizierungsprogramm, das wissenschaftliche Nachwuchskräfte strukturiert auf die Erlangung und Leitung einer HAW-Professur vorbereiten und qualifizieren soll. Im Rahmen des Vorhabens ist an der Hochschule Fulda zum nächstmöglichen Zeitpunktin der Abteilung Forschung & Transfer die Stelle als

Projektmitarbeiter*in zur Gewinnung und Entwicklung
von Professor*innen
im Umfang von 33 % einer Vollzeitstelle (13,2 Stunden pro Woche) befristet für die Dauer der Projektlaufzeit
bis zum 31.03.2027 zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

- Entwicklung, Erprobung, Durchführung und Evaluation eines Weiterqualifizierungsprogramms „HAW-Professur“ und eines
bewerbenden Rahmenprogramms für potentielle Bewerber*innen einer HAW-Professur in intensiver Kooperation mit der
Universität Kassel, insbesondere
- Erheben der Bedarfe und Bedingungen an der Hochschule Fulda sowie der Erfahrungen der Universität Kassel mit der
Zielgruppe, um diese kontinuierlich in das Weiterqualifizierungsprogramm einfließen zu lassen
- Gestaltung attraktiver und umsetzbarer Angebote der Weiterqualifizierung, insbesondere für Promovierende und promovierte Berufstätige
- Konzeption und Einsatz eines bewerbenden Rahmenprogramms
- Herstellung von Synergien mit anderen Vorhaben der Hochschule Fulda zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Ihr Profil:
- Abgeschlossenes Hochschulstudium (Masterabschluss oder gleichwertiger Hochschulabschluss)
- Einschlägige Berufserfahrung und Kenntnisse in Qualifizierungsprogrammen, Personalmarketing und idealerweise in der Personalgewinnung
- Sehr gut ausgeprägte Koordinations- und Organisationsfähigkeiten
- Gute Kenntnisse quantitativer und qualitativer Evaluationsmethoden in Theorie und Anwendung
- Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
- Strukturierte und eigenständige Arbeitsweise
- Begeisterung für konzeptionelle und strategische Fragestellungen
- Teamfähigkeit

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TV-H. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und bieten Ihnen Maßnahmen zur Gesundheitsförderung.

Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben, wenn das Ehrenamt für die vorgesehene Tätigkeit förderlich ist.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 31.05.2021 an den Präsidenten
der Hochschule Fulda, gerne per E-Mail im PDF-Format (bewerbungen@hs-fulda.de). Für Rückfragen
steht Ihnen Dr. Sebastian Mehl, Abteilung Forschung & Transfer (sebastian.mehl@verw.hs-fulda.de) zur
Verfügung. Bitte reichen Sie bei postalischer Bewerbung Ihre Unterlagen nur in Kopie (keine Mappen)
ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können. Sie werden
unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.