Sachbearbeitung im Bauordnungsamt (m/w/d)

Magistrat der Stadt Fulda
Fulda

Im Bauordnungsamt der Stadt Fulda ist für die Untere Naturschutzbehörde zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Vollzeitstelle

in der Sachbearbeitung (m/w/d)

zu besetzen. Der Arbeitsplatz kann in Teilzeit besetzt werden, verlangt jedoch eine hohe zeitliche Flexibilität.

Das Aufgabengebiet beinhaltet im Wesentlichen:

Aufgaben der Unteren Naturschutzbehörde und Vollzug des Natur- und Artenschutzrechts
Bearbeitung der Eingriffsregelung bei Vorhaben und Plänen aller Art, insbesondere auch in der Bauleitung und im Baugenehmigungsverfahren, Durchführung von naturschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren
Datenerfassung und Aufbereitung von Daten des Natur- und Artenschutzes
Bearbeitung der Fragestellungen des Landschaftsschutzes sowie des Arten- und Biotopschutzes
Umgang mit der Kompensationsverordnung, Ökokonten, der Fachdatenbank NATUREG und dem städtischen GIS-System
Konzeptionelle Mitwirkung an der Entwicklung von Naturschutzmaßnahmen im Stadtgebiet mit Monitoring zur langfristigen Entwicklung
Beratung von Bürgerinnen und Bürgern zu allgemeinen naturschutzfachlichen Fragestellungen

Voraussetzungen:

Ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Landschaftsplanung, Landschaftsökologie, Umweltwissenschaften oder verwandte Fachrichtungen mit Schwerpunkt Naturschutz
Mehrjährige Berufserfahrung und fundierte Fachkenntnisse im Bereich Natur- und Landschaftsschutz sind von Vorteil
Umfangreiche fachliche und rechtliche Kenntnisse im Natur- und Artenschutz sowie Kenntnisse in der Projektorganisation und im Projektmanagement sind wünschenswert
Selbstständige, sorgfältige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
Sehr gute kommunikative Fähigkeiten sowie ein sicheres Auftreten
Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft, einen Dienstwagen zu fahren
Möglichst versierten Umgang mit den MS-Office Anwendungen und der Nutzung von GIS-System
Hohe Verantwortungsbereitschaft und Eigeninitiative verbunden mit sozialer Kompetenz sowie der Fähigkeit zur Arbeit im Team
Hohe zeitliche Flexibilität (Dienst auch außerhalb der üblichen Kernarbeitszeiten) 

Wir bieten Ihnen:

Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA)
Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung nach dem TVöD 
Betriebliche Altersvorsorge 
Vereinbarkeit von Familie und Beruf 
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten

Fort- und Weiterbildungsprogramme 
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz und/oder weiteren Sprachkenntnissen sind besonders erwünscht. Im Rahmen der Tätigkeit müssen Ortstermine wahrgenommen werden, deren Zugänge nicht immer barrierefrei sind. Eine entsprechende körperliche Befähigung ist notwendig. Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt (§ 9 HGLG).

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Fehl gerne unter der Telefonnummer (0661) 102-1670 zur Verfügung.

Interessiert?
Sofern Sie die geforderten Voraussetzungen erfüllen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Auf unserer Internetseite www.fulda.de finden Sie unter der Rubrik „Rathaus & Politik – Arbeiten bei der Stadt Fulda – Stellenausschreibungen“ einen Link, der Sie direkt auf unser Bewerberportal weiterleitet.

Bitte bewerben Sie sich möglichst über unser Online-Bewerbungsverfahren.

Die Bewerbungsfrist endet am 28.10.2019.

Die gespeicherten Daten werden nach Abschluss des Verfahrens unter Wahrung des Datenschutzes vernichtet.

Magistrat der Stadt Fulda
Haupt- und Personalamt Personal- und Organisationsabteilung
Schlossstr. 1, 36037 Fulda