Studienplätze für den dualen Studiengang Soziale Arbeit (BASA-dual)

Landkreis Fulda
Fulda

Der Landkreis Fulda bietet zum 01.04.2020

Studienplätze für den dualen Studiengang
Soziale Arbeit (BASA-dual)

Was Sie erwartet:
Modulares Studium (Verzahnung von Theorie und Praxis)
Regelstudienzeit 8 Semester in 4 Jahren
Begleitung durch Supervision in der Studieneingangsphase (1. bis 3. Semester)
Bearbeitung der 17 Online-Module mit Hilfe einer Internet-Lernplattform
Präsenzveranstaltungen in Blöcken, in der Regel 5 x pro Semester Freitag und Samstag
Anleitung durch erfahrene Sozialarbeiter/Sozialpädagogen
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 25 Stunden

Was wir bieten:
Ein interessantes, abwechslungsreiches und umfassendes Studium mit Einsatz in verschiedenen Bereichen des Landkreises Fulda
Lukrative Vergütung während des Studiums
Sozialversicherungspflichtiges Studium
Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes
Betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielfältigen Angeboten
Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
Grundsätzlich unbefristete Übernahme nach Abschluss

Nähere Informationen unter:
www.landkreis-fulda.de/ausbildung
www.hs-fulda.de/basa-dual 

Vorausgesetzt wird:
Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife (FOS)

Erwünscht ist:
Ehrenamtliches Engagement in der sozialen Arbeit
Führerschein der Klasse B
Bitte fügen Sie Nachweise zu o.g. Punkten bei.

Sie bringen außerdem folgende persönliche Eigenschaften mit:
Kommunikationsfähigkeit
Flexibilität
Kritik- und Konfliktfähigkeit
Eigeninitiative
Teamfähigkeit 

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung zu der Ausschreibung mit der Kennziffer 19-A09 mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 22.09.2019. Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen möglichst über unser Bewerberportal unter www.landkreis-fulda.de.

Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei fachlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Ausbildungsbetreuung Herr Thonius (0661/6006-9621). Bei Fragen zum Bewerberportal bitte an Frau Wiegand (0661/6006-1014) vom Fachdienst Personal und Zentrale Dienste.