Studienplätze (m/w)

Landkreis Fulda
Fulda

Der Landkreis Fulda bietet zum 01.10.2019 

Studienplätze für den dualen Studiengang
Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung (BASS)
an der Hochschule Fulda (Online-Studiengang)

Was Sie erwartet:

- Modulares Studium (Verzahnung von Theorie und Praxis)
- Regelstudienzeit 7 Semester einschl. Praxisphasen und Abschlussarbeit
- Selbstbestimmtes Lernen Online
- Bearbeitung von Aufgaben und Austausch über eine Internet-Lernplattform
- Präsenzlehre an der Hochschule Fulda einmal im Monat, in der Regel freitags und samstags
- Die wöchentliche Praxiszeit beträgt 25 Stunden

Was wir bieten:

- Ein interessantes und abwechslungsreiches Studium mit Einsatzmöglichkeiten im Kreisjobcenter
- Lukrative Vergütung während des Studiums
- Grundsätzlich unbefristete Übernahme nach dem Studium
- Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes
- Möglichkeit einer zusätzlichen Altersvorsorge
- Betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielfältigen Angeboten
- Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten

Nähere Informationen unter:

www.landkreis-fulda.de/ausbildung 
www.hs-fulda.de/bass 

Was wir erwarten:

- Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachhochschulreife (FOS) 
bitte fügen Sie Ihren Unterlagen das letzte Zeugnis Abitur oder Fachhochschulreife bei)
- Kommunikationsfähigkeit
- Konfliktfähigkeit
- Verantwortungsbereitschaft
- Eigeninitiative
- Teamfähigkeit
- Interesse an Aufgaben im Bereich Arbeitsmarkt und Soziales
- Führerschein der Klasse B ist wünschenswert

Wie Sie sich bewerben: 

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung zu der Ausschreibung mit der Kennziffer 18-A01 mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 17.02.2019. Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen möglichst über unser Bewerberportal unter www.landkreis-fulda.de/jobs .

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Bei inhaltlichen Rückfragen zum dualen Studium wenden Sie sich bitte an Herrn Thonius (Tel. 0661/ 6006-9621). Bei Fragen zum Bewerberportal oder organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Wiegand (Tel. 0661/ 6006-1014).