SocialCoach rehapro (m/w/d)

Landkreis Hersfeld-Rotenburg – Der Kreisausschuss
Bad Hersfeld

Der Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld-Rotenburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachdienst 4.70 – Rotenburg/Bebra am Standort Rotenburg a. d. Fulda eine/-n
SocialCoach rehapro (m/w/d)

Die Stelle ist im Rahmen der Projekttätigkeit befristet zu besetzen für die Dauer des
Projekts bis zum 31.10.2024.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere:
- Teilnahme an einem innovativen Bundesmodellprojekt,
- Ressourcenaktivierung von psychisch Erkrankten im SGB II,
- intensive und qualifizierte Erst- und Eingliederungsberatung,
- Einleitung von Hilfsangeboten sowie Begleitung und Steuerung des Hilfeplanprozesses,
- Steuerung komplexer und beteiligungsintensiver Eingliederungs-prozesse auf dem Arbeitsmarkt,
- stetige Motivation der Arbeitsuchenden zur Selbsthilfe durch begleitende Beratung,
- Planung, Organisation und Durchführung von Gruppenmaßnahmen.

Was bieten wir Ihnen?
- Eine vielseitige, anspruchs- und verantwortungsvolle Aufgabe im Landkreis HersfeldRotenburg,
- eine Anstellung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst, zunächst befristet für die Dauer des Projektes bis zum 31.10.2024,
- eine leistungsgerechte Bezahlung mit einer Eingruppierung in Entgeltgruppe 9 c TVöD,
- eine Jahressonderzahlung und eine betriebliche Altersversorgung,
- betriebliches Gesundheitsmanagement,
- flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Worauf kommt es uns an?
- Fachliche Kompetenz
- abgeschlossenes Studium in einem der folgenden Studiengänge:
1. BASS Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung,
2. Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung oder
3. Soziale Arbeit bzw. Sozialpädagogik,
4. Alternativ: Abschluss eines beratungsorientierten Studienganges,
- Erfahrung in der Arbeit mit sozial benachteiligten Menschen,
- Kenntnisse im Rechtskreis SGB II und SGB IX sowie angrenzender Rechtsgebiete sind wünschenswert,
- gute EDV-Kenntnisse (insbesondere Microsoft Office),
- Kenntnisse der Berufskunde und des regionalen Arbeitsmarktes.
- Soziale Kompetenz
- Kooperations-, Team- und Konfliktfähigkeit.
- Methodische Kompetenz
- Erfahrung im Umgang mit verschiedenen Methoden des Coachings.
- Persönliche Eigenschaften
- Kreativität und Engagement,
- Bereitschaft, die eigenen kommunikativen Kompetenzen weiterzubilden,
- Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft, den eigenen PKW für dienstliche Fahrten einzusetzen (gegen Wegstreckenentschädigung).

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden
bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Wie bewerben Sie sich?
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung zu der Ausschreibung mit der Kennziffer
2022-128 mit aussagekräftigen Unterlagen sowie Nachweisen über Ihre Qualifikationen bis zum 05.02.2023. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen möglichst über unser
Bewerberportal (www.hef-rof.de/stellenausschreibungen).
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Fachdienst Organisation/Personal (Tel.:
06621/87-1107 oder -1109).

Hinweis: Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.
Belehrung nach der DSGVO: Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden bestimmte Informationen aus Ihrer Bewerbung bei uns gespeichert. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, die im Internet unter www.hef-rof.de/Stellenausschreibungen abrufbar ist.