110.000 Euro vom Land Hessen

Förderbescheid zum ersten Advent – Projekt Kunstrasenplatz kann durchstarten

Eine Förderung für den Kunstrasenplatz in Bebra.
Symbolbild: pixabay

30.11.2020 / BEBRA/WIESBADEN - Mit stattlichen 110.000 Euro wird das Land Hessen den Umbau des B-Platzes in einen Kunstrasenplatzes auf der Biberkampfbahn in Bebra unterstützen. Der langersehnte Förderbescheid aus Wiesbaden erreichte jüngst zum ersten Adventswochenende die Verantwortlichen des FV Bebra, wie die heimische Landtagsabgeordnete Lena Arnoldt (CDU) berichtet. Gemeinsam mit den Sportlern hatte sich die Abgeordnete seit längerem für das besondere Sportprojekt in der Eisenbahnerstadt eingesetzt.

"Ein solches Projekt mit einem Investitionsvolumen von 650.000 Euro kann man nur stemmen, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Der Mitglieder des FV Bebra haben hier Großartiges geleistet und nicht zuletzt mit ihrer Spendenaktion viele Partner aus der Region gewinnen können. Zusammen mit den Eigenmitteln und der Förderung der Stadt, des Landkreises und vom Land Hessen wird hier eine ausgezeichnete Sportstätte entstehen, von welcher viele Vereine in Bebra und Umgebung und ebenso Schülerinnen und Schüler profitieren", lobt Arnoldt das Engagement der Beteiligten.

Die Fördermittel des Landes stammen aus dem Programm "Vereinseigener Sportstättenbau". Ziel des Förderprogramms ist es, die Sportvereine beim Erhalt, Aus- und Umbau der Sportstätten zu unterstützen, um ein vielfältiges Sportangebot für alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen in Hessen zu schaffen. Insgesamt stellt die Hessische Landesregierung in diesem Jahr fast 59 Millionen Euro für die Sportförderung bereit, davon knapp 20 Millionen Euro für den Bau und die Sanierung von Sportstätten. (pm) +++

MdL Lena Arnoldt
Foto: Wahlkreisbüro Bad Hersfeld