Tradition wird gewahrt

Weihnachtsbaum zum letzten Mal vor alter Gemeindeverwaltung

Zum letzten Mal steht der Weihnachtsbaum vor dem Hohenrodaer Schloss. Die Gemeindeverwaltung mit Bürgermeister Andre Stenda zieht in den Ortskern von Oberbreizbach.
Fotos: Kevin Kunze

29.11.2020 / HOHENRODA - "Weihnachten wird in diesem Jahr besonders, es wird viel intensiver, als die vergangenen Jahre", blickt Hohenrodas Bürgermeister Andre Stenda auf die kommenden Wochen voraus. Aus diesem Grund entschied sich die Gemeinde auch in diesem Jahr wieder einen Weihnachtsbaum vor die Gemeindeverwaltung aufzustellen.

"Wir möchten einfach an der Tradition festhalten einen Weihnachtsbaum vor unserem Schloss und der Gemeindeverwaltung aufzubauen. Gerade in einem Jahr, dass viele Schwierigkeiten geboten hat, ist diese besinnliche Zeit etwas ganz besonderes. Zudem ist es anders, da im nächsten Jahr der Baum an einer anderen Stelle stehen wird. Die Gemeinde Hohenroda plant schon im Frühjahr den Umzug vom Schloss in den Ortskern von Oberbreizbach. "Damit hat dieses Weihnachtsfest auch etwas von Abschied vom Schloss. Dennoch freuen wir uns dann im nächsten Jahr den Baum vor unserer neuen Gemeindeverwaltung stehen zu haben", so Stenda weiter.

Trotz der schwierigen Lage und erneuten Lockdown müsse man, laut dem Bürgermeister, das Weihnachtsfest begehen: "Gerade nach einem schwierigen Jahr ist das Weihnachtsfest etwas ganz Besonderes. Neben dem alljährlichen Aufstellen des Weihnachtsbaums haben gerade die örtlichen Vereine kreative Ideen, um unseren Bürgern diese besinnliche Zeit schöner zu gestalten", frohlockt Andre Stenda. (kku)+++



Bürgermeister Andre Stenda