Zeichen der Solidarität

Lions Club Fulda-Bonifatius: 250 Weihnachtsbäume für Corona-Helden

Coronahelden gesucht!
Foto: Adobe Stock

02.12.2020 / REGION - Ein besonderes Zeichen der Solidarität setzt jetzt der Lions Club Fulda-Bonifatius: 250 Weihnachtsbäume gehen an Coronahelden des Alltags, die aufgrund der Pandemie jeden Tag Höchstleistungen abliefern. Als Schirmherrin der Aktion konnte gar eine "königliche Hoheit" gewonnen werden.

Die Bäume stammen aus der Weihnachtsbaumplantage der Familie Goldbach in Hünfeld-Dammersbach, die schon in den vergangenen Jahren tatkräftig beim Christbaumschlagen für den guten Zweck mitgeholfen hatte. Initiator und Lions-Mitglied Uli Herrmann hatte die Idee, das Firmenevent, das bereits seit 2007 stattfindet, in Coronazeiten ausfallen zu lassen und dafür zusammen mit dem Lions Club Fulda-Bonifatius komplett für Coronahelden des Alltags sowie bedürftige Menschen auszurichten. Unterstützung erhalten sie dabei durch OSTHESSEN|NEWS, den Verlag Parzeller, Fulda Aktuell und den Oberhessen Kurier - also einer Medien-Kooperation, die es zuvor in dieser Form noch nicht gegeben hat. "Ursprünglich war nur gedacht gewesen, die Weihnachtsbäume bedürftigen Menschen zukommen zu lassen - aber die Resonanz war so groß, dass wir uns entschieden haben, die Aktion auszuweiten und auch Helden des Alltags eine Freude zu bereiten", erklärt Herrmann.


"Pflegekräfte, Ärzte, Polizisten, Feuerwehrleute - es gibt viele Menschen, die in dieser schwierigen Zeit für andere da sind und ihren Dienst verrichten. Bei denen wollen wir uns mit dieser Aktion bedanken. Es gibt aber auch viele Menschen, die in diesen schwierigen Zeiten nicht genügend Geld haben. Deswegen haben wir vom Lions Club Fulda-Bonifatius uns entschieden, Weihnachtsbäume an Coronahelden und bedürftige Menschen zu verteilen, auch um ein Zeichen zu setzen. Ich habe mit meinen Lions-Freunden in Deutschland und auch im Ausland über dieses Projekt geredet, die sind alle begeistert von der Idee. Wahrscheinlich wird die Weihnachtsbaum-Aktion deutschlandweit umgesetzt werden. Die ursprüngliche Idee des Christbaumschlagens kommt von Uli Herrmann. Aber gerade jetzt, in Pandemiezeiten, macht es Sinn, bewusst Menschen anzusprechen und zu zeigen: Ihr seid nicht allein, wir unterstützen euch. Im Lions-Club sind deutschlandweit beinahe 57.000 Menschen engagiert, da kann man schon etwas bewegen", erklärt Dr. Tomislav Kalem, Präsident des Lions Club Fulda-Bonifatius.

Das Besondere: Für die Weihnachtsbaum-"Activity" des Lions Clubs Fulda-Bonifatius konnte Tanja I. als Schirmherrin gewonnen werden. Die hessische Weihnachtsbaumkönigin 2020, bekannt als Tanja Rösner aus der hr3-Morningshow, gekürt vom Generalverband des hessischen Waldbesitzerverbandes, gibt der Aktion offiziell ihren Segen: "Ich freue mich sehr, Schirmherrin der Weihnachtsbaum-Aktion vom Lions Club Fulda Bonifatius sein zu dürfen: Gerade dieses Jahr ist es doch für alle von uns besonders wichtig, dass Weihnachten gemütlich und besinnlich wird. Ein echtes, hessisches Bäumchen gehört da für mich unbedingt dazu. Wie schön, dass wir helfen können, Vorweihnachtsfreude in die osthessischen Wohnzimmer zu bringen!"

Seit knapp 35 Jahren besteht die Weihnachtsbaumplantage der Familie Goldbach, die 150 bis 200 Zentimeter hohen Nordmanntannen sollen diesem Jahr verschenkt werden an Coronahelden des Alltags, aber auch an Menschen mit Handicap, ältere Menschen, die aus Angst vor einer Ansteckung sich zurückziehen sowie junge Familien, die von coronabedingter Arbeitslosigkeit bedroht sind und Einrichtungen (Wohngruppen etc.). Die Bäume werden ab dem 8. Dezember von Mitgliedern des Lions Club Fulda-Bonifatius den Gewinnern zugestellt.

Finanzielle Unterstützer der Aktion (der restliche Betrag wird von Mitgliedern des Lions Club Fulda-Bonifatius gespendet)

Intigena Hygienic Solutions (Stefan Huhn)
Küche Perfekt Bug (Carmen und Ralf Paul)
Feuerstein Treppen (Michael Döppner)
Alt & Partner (Hans-Dieter Alt)
Holz Strupp (Jan Strupp)
Herrmann Massivholzhaus GmbH (Uli Herrmann)

OSTHESSEN|NEWS unterstützt die Aktion aus Überzeugung: "Wir verstehen uns als Partner der Region und wollen gemeinsam mit dem Lions Club Fulda-Bonifatius ein Zeichen der Solidarität setzen und weihnachtliche Stimmung in die Wohnzimmer der Menschen bringen", freut sich O|N-Chefredakteur und Geschäftsführer Christian P. Stadtfeld, der auch die Medien-Kooperation mit dem Verlag Parzeller, Fulda Aktuell und dem Oberhessen Kurier lobt.

So kann mitgespielt werden!

Wenn Sie jemanden kennen, der in einer solchen Situation ist, bitte melden Sie sich per Mail an weihnachtsaktion@osthessen-news.de mit Namen, Anschrift und Telefonnummer (wichtig wegen der Terminvereinbarung der Lieferung) und warum Sie der Meinung sind, dass es sich um jemanden aus der oben aufgeführten Personengruppe handelt. Der Wohnsitz und die Lieferanschrift der vorgeschlagenen Person muss im Landkreis Fulda oder Lauterbach/Schlitz liegen. Pro Haushalt ist nur der Gewinn eines Weihnachtsbaumes möglich. Sollten mehr Vorschläge eingehen wie Weihnachtsbäume zu Verfügung stehen, entscheidet das Los. Die Bestimmungen der DSGVO finden selbstverständlich Anwendung. (mau) +++