Neue Ideen für Gemeinschaftsgarten

Outdoor-Austausch der Route55plus im Vogelsberg am Lagerfeuer

Mitgärtnern erwünscht – der Gemeinschaftsgarten bietet viel Platz
Fotos Franziska Wallenta

08.10.2019 / ALSFELD - Treffen im "Gemeinschafts-Garten" der Route55plus in den Erlen bei Alsfeld. Über 35 Menschen aus dem Vogelsberg trafen sich im Rahmen dieser Initiative. Mit der wunderbar tief stehenden Herbstsonne starteten Franziska Wallenta und Holger Schäddel vom Evangelischen Dekanat mit einer Kennenlernrunde. Im Anschluss wurde von Einzelprojekte wie den "Schrägen Maschen" oder einem Kanuschnuppertag berichtet.

Vor allem aber gab es Informationen über den Gemeinschaftsgarten. Margit Enderer und Hans-Dieter Lange sind von Anfang an im Rahmen der Route aktiv und haben unter anderem diese Plattform genutzt, um gleichgesinnte Gärtnerinnen und Gärtner zu finden, sodass der über 2500qm große Garten jetzt schon die zweite Saison bewirtschaftet werden konnte. Das heiße und trockene Wetter machte es den Hobbygärtnern nicht leicht, aber das Grundstück eignet sich eben auch für gesellige Treffen und als Ort der Begegnung. Das üppige Buffet kam in Form eines Open Tables zustande – jeder Teilnehmende brachte seinen Lieblingssalat mit.

"Wir freuen uns, dass der Grundgedanke der Route55plus, also das Selbstorganisieren von Projekten und das aktive Einbringen, so gut angenommen wird. Deshalb haben wir auch für die kommenden "Herbststammtische" das Format Open Table gewählt", so Wallenta und Schäddel.

Als Ort wurden Gemeindehäuser gewählt: in Lauterbach-Blitzenrod, Vogelsbergstraße 168a findet der Stammtisch am Mittwoch, 16. Oktober ab 19 Uhr statt. Bereits um 18.30 Uhr kann man an einer Kirchenführung teilnehmen. Und am Montag, 18. November lädt der Spieletreff Brauerschwend ab 19 Uhr ins Evangelische Gemeindehaus ein. Bei beiden Treffen ist es gewünscht, selbst etwas zum Buffet beizusteuern. Die Teilnahme ist kostenlos und auch eine Anmeldung nicht erforderlich.

Wer aber Fragen hat oder Unterstützung für eine neue Idee sucht, kann sich gerne an unter der Telefonrufnummer 06631-9114917 oder franziska.wallenta@ekhn.de sowie Holger.schäddel@ekhn.de melden. (pm) +++

Kreativ wurde es bei der Stempelaktion