Von der Leyens Nachfolge:

Doch nicht Spahn! - Kramp-Karrenbauer soll Verteidigungsministerin werden

"Mach Du das" - vielleicht denkt dies Gesundheitsminister Jens Spahn. Nicht er sondern Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) soll zur neuen Verteidigungsministerin ernannt werden
Archivfoto: O|N

17.07.2019 / BERLIN - Paukenschlag: Kurz nachdem Ursula von der Leyen (CDU) als neue EU-Kommissionschefin gewählt wurde, meldete die "Rheinische Post" unter Berufung auf Regierungskreise, dass Jens Spahn (CDU) künftig die Bundeswehr führen soll. Nun gab es eine überraschende Wendung: CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer wird neue Verteidigungsministerin: Das bestätigt Regierungssprecher Steffen Seibert am Dienstagabend.

Als die Bundeskanzlerin Angela Merkel in den vergangenen Tagen mit Parteifreunden über die Nachfolge der nach Brüssel wechselnden Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) diskutierte, fiel wohl rasch der Name: Jens Spahn. Der Gesundheitsminister galt schnell als möglicher Kandidat für das schwierige Ressort. Dass nun Annegret Kramp-Karrenbauer das Amt übernehmen soll, kommt für überraschend. 

Ansonsten seien vorerst keine Veränderungen im Bundeskabinett geplant. Die Ernennung im Bundespräsidialamt sei für Mittwoch vorgesehen. (nb/jul) +++

AKK wird neue Verteidigungsministerin
Archivfotos: O|N
Jens Spahn