Aktive Kinderfeuerwehr in Lispenhausen

Die „Feuerhirsche“ besuchten das Rotenburger Kreisaltenzentrum


Fotos: Gerhard Manns

16.04.2018 / ROTENBURG/F - Im Rahmen des Kinderfeuerwehrabzeichens "Die Tatze" engagieren sich die Kinder der Lispenhäuser „Feuerhirsche“, Kreis Hersfeld-Rotenburg, auch mit sozialen Themen. Dafür bastelten die Kinder liebevoll Blumen aus Pappe, für die Bewohner der Wohnetage zwei des Kreisaltenzentrums in Rotenburg . Frau Wenzel vom Sozialdienst des Kreisaltenzentrums bekleidete die Aktion, die vom Betreuerteam der Kinderfeuerwehr des Rotenburger Stadtteils Lispenhausen inszeniert wurde.

Die „Feuerhirsche“ berichteten den Bewohnern des Altenzentrums, was sie in ihren Übungen machen und erzählten den aufmerksam zuhörenden Senioren, dass sie auch schon mit der Drehleiter gefahren sind. Diesen gefiel die Aktion und sie waren sichtlich begeistert von den Aktionen der „Feuerhirsche“. Anschließend verteilten die Kinder noch die selbst gebastelten Blumen und bekamen als Belohnung einen Korb mit Naschereien.

Hintergrund

Kinderfeuerwehrabzeichen „Tatze Stufe 1 bis 4“ für Kindergruppen in den hessischen Feuerwehren. Der Arbeitskreis Kinderfeuerwehr im Landesfeuerwehrverband Hessen hat ein vierstufiges Abzeichen für die Mitglieder der Hessischen Kinderfeuerwehren entwickelt. Die Kinder können diese Abzeichen jeweils durch das Absolvieren verschiedener Aufgaben erlangen. Die Abnahme erfolgt durch den/die Leiter/in der jeweiligen Kinderfeuerwehr. Das Abzeichen der Stufe 4 kann auch durch eine übergeordnete Leitung der Kinderfeuerwehren abgenommen werden. Für die "Tatzen" sind unterschiedliche Aufgaben zu absolvieren. Diese sind so angelegt, dass die notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht separat für das Abzeichen geübt werden müssen, sondern sind an den Inhalten der Gruppenstunden orientieren. Neben dem Themenbereich Feuerwehr werden auch der Bereich Sozialverhalten und allgemeine Bildung mit abgefragt. +++