Hilders jetzt Geschäftsführer

Arbeitsgemeinschaft Milseburgradweg will Kooperation weiter festigen

Von links: Bürgermeister Karl-Josef Schwiddessen, Bürgermeister Markus Röder und Bürgermeister Hubert Blum unterzeichnen die Vereinbarung der AG Milseburgradweg.
Foto: Privat

07.12.2017 / RHÖN - In der Jahresabschlusssitzung der Arbeitsgemeinschaft Milseburgradweg wurde in den vergangenen Tagen die Geschäftsführung für die nächsten zwei Jahre von der Gemeinde Hofbieber an die Gemeinde Hilders übergeben.

Der Milseburgradweg wird von den Gemeinden Hilders, Hofbieber und Petersberg seit nunmehr 15 Jahren unterhalten und bewirtschaftet. Die Gemeinden arbeiten in der AG seit dem Startschuss für den Milseburgradweg partnerschaftlich zusammen und freuen sich über die nach wie vor sehr gute Akzeptanz dieses besonderen Radweges mit seinem Milseburgtunnel.

Die ursprüngliche Vereinbarung über die Bildung einer kommunalen Arbeitsgemeinschaft läuft zum Ende dieses Jahres aus. Deshalb war es erforderlich diese, mit Wirkung zum 1. Januar 2018 zu überarbeiten, den heutigen Gegebenheiten anzupassen und die neue Vereinbarung zu ratifizieren. Somit wird die Arbeitsgemeinschaft den beliebten und über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannten Radweg weiter für Zwecke des Rad- und Fußgängerverkehrs unterhalten, bewirtschaften und touristisch vermarkten. +++