Weihnachten liegt in der Luft

Wunderschöner Weihnachtsmarkt und echte Rentiere in der Burgenstadt


Fotos: Miriam Rommel

Zwar mit ein wenig Verspätung, denn schließlich ist an diesem Wochenende bereits der dritte Advent, dafür aber umso aufsehenderregender, stattete der Nikolaus der Burgenstadt Schlitz am Samstag einen Besuch ab. Standestypisch reiste er in einem Schlitten, gezogen von zwei Rentieren. Nicht nur die Kinder konnten ihr Glück kaum fassen, als der weißbärtige Nikolaus auf den Marktplatz fuhr, auch die Erwachsenen drängten sich dicht um das fahrende Gespann.

Immer wieder musste um ein wenig Abstand gebeten werden, um die braven Tiere nicht zu sehr unter Stress zu setzen. Gerade aber die Euphorie der Mamas und Papas, die alle ein Foto des Sprösslings neben, oder am besten auf Rudolf ergattern wollten, war kaum zu bremsen. Über eine Stunde lang verteilte der Nikolaus aus seinem Schlitten heraus kleine Geschenke, damit auch das kleinste Kind nicht mit leeren Händen nach Hause gehen musste. Es war ganz sicher eine schöne Idee der Organisatoren des Events, echte Rentiere auf den Weihnachtsmarkt zu holen. Ein wenig schade nur, dass die scheuen Tiere nicht durch eine Absperrung vor allzu ehrgeizigen Eltern geschützt wurden.

Hübsch beleuchtet und liebevoll dekoriert waren auch wieder die kleinen Häuser rund um den historischen Marktplatz, sowie die vielen Buden und Stände, die zum Verweilen einluden. Ein echter Blickfang und das nicht nur zur kalten Jahreszeit, sind die vielen kleinen Gässchen und verwinkelten Straßen mit den alten Fachwerkhäusern. Wie in jedem Jahr, überstrahlte die größte Kerze der Welt das bunte Treiben. Wer wollte, konnte auch die andere Perspektive wählen und den Weihnachtsmarkt sowie die Stadt von der Kerze aus betrachten. Noch am Sonntag, sowie am vierten Adventswochenende öffnet der hübsche Weihnachtsmarkt seine Pforten für Gäste aus Nah und Fern. An den Wochenenden finden verschiedene Verkaufsausstellungen statt.

Stadt- und Museumsführungen können bei der Tourist-Info gebucht werden. Eine offene Stadtführung wird immer samstags um 17.00 Uhr angeboten, Treffpunkt ist dafür der Hof der Vorderburg. Wer also am Sonntag oder kommenden Wochenende noch nichts vor hat - ein Besuch des Weihnachtsmarktes in Schlitz, gerade nach Einbruch der Dunkelheit, lohnt sich garantiert. (Miriam Rommel) +++

Weihnachten liegt in der Luft

Traumhafte Kulisse für den Nikolaus





Immer wieder wird um ein bisschen Platz gebeten...

...allerdings herrscht bereits nach 30 Sekunden wieder Chaos rund um den Nikolaus







Alle wollen ein Foto....