Manege frei für den Weihnachtscircus

"Eine Art lebendiges Krippenspiel": Zirkus "Baldoni" ist zum dritten Mal in Fulda


Fotos: O|N - Martin Engel

Manege frei für den "Fuldaer Weihnachtscircus". Vom 22. Dezember bis zum 8. Januar gastiert er auf dem Messegelände in Fulda-Galerie, Wolf-Hirth-Straße. Der Familien-Zirkus "Baldoni" aus dem Schlitzer Stadtteil Pfordt veranstaltet diesen "Weihnachtscircus" bereits zum dritten Mal.

"Wir möchten Familien und ihre Kinder in eine Weihnachtswelt entführen, in der sie für ein paar Stunden vom stressigen Alltag entfliehen können", erklärt Harry Heilig, der den Zirkus leitet. "Es ist die schönste Belohnung zu sehen, wie die Kinderaugen strahlen, wenn sie beispielsweise den Weihnachtsmann im Zelt treffen und ein kleines Geschenk von ihm erhalten." Doch auf die Kinder wartet nicht nur der Weihnachtsmann. Auch das liebevoll geschmückte Zelt und die Weihnachtsmarkt-ähnliche Atmosphäre sowie ein Karussell würden ihre Herzen sicher höher schlagen lassen.

"Wir haben in diesem Jahr wieder ein buntes und weihnachtliches Programm für Jung und Alt zusammengestellt." Es wird eine Geschichte rund um Weihnachten erzählt, der durch Tierdressuren, Akrobatik und lustige Szenen Leben eingehaucht wird. "Unsere Esel, Rentiere, Pferde und Kamele sind natürlich mit von der Partie", so Heilig. "Es wird eine Art 'lebendiges Krippenspiel'."

Die Vorstellungen des "Fuldaer Weihnachtscircus" können vom 22. Dezember bis zum 8. Januar täglich um 16 Uhr besucht werden. Sonntags finden sie um 14 und um 18 Uhr statt. Die Zeltanlage ist beheizt. Am 24. Dezember sowie am 1. Januar 2017 sind Ruhetage. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 0178/5173763. +++












Foto: Flyer Weihnachtscircus