Kurz und gut

26. Weihnachtsmarkt in Rhöngemeinde lockt mit heimischen Produkten

Handgemachte Weihnachtsdeko gibt es auf dem Markt zu Hauf

Wie Pilze schießen sie derzeit aus dem Boden, die Weihnachtsmärkte überall in der Region. Der in Schlitz glänzt mit der größten Kerze der Welt, Rotenburg an der Fulda und die Domstadt Fulda locken ihre Gäste mit großen Weihnachtspyramidenn. Stimmung machen sie alle. Auch Poppenhausen, wenngleich der Weihnachtsmarkt hier deutlich kürzer ist als die meisten anderen der Region, feiert jedes Jahr wieder diese Adventstradition. Bereits zum 26. Mal findet hier am ersten Adventssonntag der Weihnachtsmarkt mitten im Ort statt.Das Außergewöhnliche in Poppenhausen ist aber nicht nur, dass der Markt eben nur einen Tag läuft, sondern auch, dass er regionale Waren und regionales Handwerk in besonderem Maße unterstützt. Hier werden Produkte vom Rhöner Bauernbrot bis zur hübschen Weihnachtsdeko vom kreativen Kopf aus der Nachbarschaft angeboten, ausgetauscht und bei einem Glühwein diskutiert.Unter den Unterstützern und Fürsprechern ist auch Thorsten Raab vom Biospährenreservat Rhön. „Ich komme immer wieder gern nach Poppenhausen. Der Rahmen um den Markt herum wird immer schöner“, sagt er am Sonntagmittag bei der Eröffnung zu Bürgermeister Manfred Helfrich. Dabei werden ihm die vielen Besucher sicherlich zustimmen – die zufriedenen Gesichter verraten es. Bei Glühwein, Zwiebelsploatz und weihnachtlichen Stücken des Musikvereins Poppenhausen wird am Marktplatz auch bei eher trübem Wetter geplaudert, gefeiert und ab und an sogar etwas gekuschelt.Rund 20 Stände bieten auf dem Weihnachtsmarkt Poppenhausen ihre Waren an. Viele von ihnen sind bei den Besuchern schon durch ihr Mitwirken bei anderen Märkten in Poppenhausen bekannt und beliebt. Den ganzen Tag über unterstützt den Musikverein die Anbieter und Veranstalter und um 15 Uhr kommt mit dem Nikolaus noch ein besonderes Highlight für die kleinen Besucher auf den Markt. Er verteilt kleine Geschenke an die Kinder.

Der 26. Weihnachtsmarkt in Poppenhausen läuft noch bis um 18 Uhr, nach Einbruch der Dunkelheit dann bei hübscher Weihnachtsbeleuchtung direkt vor der Kirche und rund um den Marktplatz. (st) +++


Fotos: Sabrina Ilona Teufel
Rhöner Köstlichkeiten laden zum Schlemmen ein















Bürgermeister Manfred Helfrich

Thorsten Raab (links) vom Biospährenreservat Rhön



Der Musikverein sorgt für Adventsklänge