Weihnachten nicht alleine feiern

Caritasverband bittet um Spenden für die gemeinsame Feier



Gegen Einsamkeit und Hoffnungslosigkeit am Heiligen Abend setzt der Caritasverband für die Regionen Fulda und Geisa e.V. ein Zeichen. Seit über 30 Jahren Jahr bietet der Verband Alleinstehenden, Obdachlosen und Nichtsesshaften die Möglichkeit, gemeinsam Weihnachten zu feiern. Dazu lädt er für den Heiligen Abend, Samstag, 24. Dezember zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier in der Zeit von 15 bis 21 Uhr in das Caritas – Begegnungszentrum Altentagesstätte, Kanalstraße 1a, Am Hexenturm in Fulda ein. Um diese Feier entsprechend ausrichten zu können und damit jeder Gast ein Geschenk bekommen kann, bittet der Caritasverband um Geld- und Sachspenden wie Kaffee, Christstollen, Gebäck und Obst sowie Körperpflegemittel und Dinge des täglichen Bedarfs. Bei Päckchen ist es wichtig einen Zettel aufzukleben, auf dem ersichtlich ist, ob das Geschenk für eine Frau, ein Mann oder ein Kind ist und den Inhalt aufzulisten.

Geldspenden können auf das Konto des Caritasverbandes Fulda, IBAN: DE58 5305 0180 0000 0001 34, BIC: HELADEF1FDS, Sparkasse Fulda, Stichwort „Weihnachtsfeier 2016“ eingezahlt werden. Spendenbestätigungen werden bei Angabe von Namen und Adresse ausgestellt. Sachspenden werden in Fulda von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 16 Uhr im Empfang der Caritas in der Wilhelmstraße 8 und von 17 bis 22 Uhr und an Wochenenden in Haus Jakobsbrunnen, Kronhofstraße 1 entgegengenommen.

Wer an der Weihnachtfeier als Gast teilnehmen möchte, melde sich aus organisatorischen Gründen beim Caritasverband für die Regionen Fulda und Geisa e.V., Wilhelmstraße 8, 36037 Fulda, Telefon: 0661/ 2428301 oder in Haus Jakobsbrunnen 0661/242773 - 11 an. Verantwortlich ist Torsten Hammer, Bereichsleiter Wohnungslosenhilfe, der auch für weiter Informationen zur Verfügung steht, Tel.: 0661/ 242773 – 14; torsten.hammer@caritas-fulda.de+++