Kleine Weihnachtswünsche erfüllen

Aktion "Charity-Baum" im Modehaus Erna Schneider

Bewohner von antonius schmückten am Freitagnachmittag im Modehaus Schneider einen "Charity-Baum" mit ihren Wunschzetteln
Fotos: Nina Sauer

"Ich wünsche mir ein Malbuch", "Ich möchte gerne eine CD von Helene Fischer" - solche Wünsche schreiben die Bewohner des antonius - Netzwerk Mensch auf ihre Wunschzettel. Eine andere Mitbewohnerin möchte lieber warme Bettwäsche. Die Wünsche sind vielfältig. Es sind die kleinen Freuden - Dinge, die für uns selbstverständlich sind - die durch die Aktion 'Charity Baum' erfüllt werden sollen", berichtet die Hausleitung von Erna Schneider, Eva-Maria Kaspar. Kunden des Modehaus finden die rund 40 Wunschzettel der Antoniusheim-Bewohner im Erdgeschoss. Sie hängen an einem Weihnachtsbaum - dazu gibt es ein Buch zum Eintragen.

Wer den Bewohnern eine Freude machen möchte, sucht sich einen Wunschzettel - in Form eines Sterns - aus und gibt bis zum 20. Dezember das Geschenk an der Kasse ab. "Neben dem Baum liegt noch ein Buch, da sollen sich die Kunden mit Adresse eintragen, falls sie einen Stern mitnehmen. In der Vergangenheit kam es nämlich häufiger dazu, dass die Beschenkten sich dann auch mit einem kleinen Dankesschreiben revanchierten", berichtet Kaspar. Zwei Tage vor Weihnachten werden dann die Geschenke zu antonius gebracht.

"Bereits seit Jahrzehnten - kann man sagen - macht Erna Schneider diese Aktion. Das Haus liefert vorgefertigte Sterne, die dann von den antonius-Bewohnern gestaltet werden. Sie notieren ihren Wunsch, malen etwas oder kleben noch andere Dinge drauf", erklärt Sven Haustein, Leitung Controlling und EDV bei antonius. "Ich wünsche mir Unterhemden - die kann man immer gebrauchen", freut sich Bewohner Jörg Sadowski und hängt seinen Wunsch an den Baum.

Auch bei den Kunden kommt die Charity-Aktion gut an: "Bereits letzte Woche wurden wir vermehrt auf den Baum angesprochen. Die Kunden nehmen es sehr gut an und das freut uns natürlich. Unsere Geschäftsführerin Karin Ahrens ist sehr verbunden mit dem Netzwerk Mensch und organisiert außerdem für eine Abordnung der Bewohner auch immer einen Adventskaffee an einem Nachmittag", so Kaspar.  Wer bei der Aktion mitmachen möchte, sollte sich beeilen und in den nächsten Wochen beim Modehaus vorbeischauen. (Nina Sauer) +++



Zwei Kollegen aus der antonius-Verwaltung: Jörg Sadowski (links) und Sven Haustein



Neben dem \"Charity-Baum\" liegt ein Buch zum Eintragen







Hausleitung von Erna Schneider, Eva-Maria Kaspar mit Sven Haustein, Leitung Controlling und EDV bei antonius

Modehaus Erna Schneider