Osthessens "Glühweinkarte"

Besinnliche Stunden bei kleinen Advents- und Weihnachtsmärkten

Symbolbild
Foto: pixabay

Auch in Osthessen und Umgebung zieht in der Vorweihnachtszeit der Lichterglanz ein: Die Städte erstrahlen und buhlen um die Gunst der Besucher. So lässt es sich über den großen Fuldaer Weihnachtsmarkt mit integriertem Winterwald flanieren. Oder man verfällt dem Zauber eines Märchenmarktes. Auch gibt es einige kleine Kunsthandwerkermärkte - für jeden ist also etwas dabei. OSTHESSEN|NEWS präsentiert daher eine Auswahl an etwas anderen Advents- und kleinen Weihnachtsmärkten in der Region Fulda, dem Vogelsbergkreis, Kreis Hersfeld-Rotenburg und dem Main-Kinzig-Kreis.

Landkreis Fulda

I love handmade Weihnachtsmarkt Fulda am 2. Dezember

Ein Weihnachtsmarkt der anderen Art lockt Besucher am 2. Dezember von 18 bis 21 Uhr ins Café Panama in Fulda. "Der I love Handmade Weihnachtsmarkt ist der Design-Kunst-Kultur-Modemarkt für alle, die den 'Kitsch-Kunsthandwerks-Weihnachtsständen' entkommen wollen", schreibt der Kinder- und Jugendhilfeverein YouRoPa, Veranstalter des Marktes, auf seiner Website. Neben Fotografie, Malerei und Kunst finden Besucher auch Mode- und Produktdesign. Stadtbekannte DJs sorgen für die musikalische Begleitung. Das Motto des Marktes: „Wenn schon Einkaufsstress, dann so angenehm wie möglich.“ Angeboten werden ausschließlich handgemachte Produkte. Das Angebot reicht von Mode für Groß und Klein über Schmuck bis hin zu Kunst und Fotografie. "Die Erlöse werden für die Finanzierung sozialer Projekte in Deutschland, Rumänien und Bosnien verwendet."

35. Weihnachtsmarkt in Gersfeld am 3. und 4. Dezember

Erstmals auf dem Gersfelder Weihnachtsmarkt wird es in diesem Jahr ein weihnachtliches Gospelkonzert der Gruppe Inspiration in der Barockkirche geben, freut sich Bianka Mehler von der Tourist-Information. "Der Eintritt ist natürlich kostenlos. Los geht es am Samstag, den 3. Dezember, um 17:30 Uhr." Nach dem Konzert können sich die Besucher dann noch im Kirchenhof an einem der verschiedenen Stände stärken. Am Sonntag, den 4. Dezember, biete sich ein Besuch des Marktes in der Innenstadt an. "Insgesamt 30 Stände warten auf die Besucher." Die Bandbreite der angebotenen Produkte reicht hierbei von gestrickten Socken und weihnachtlichen Krippen über kunsthandwerkliche Waren des Autistenheims bis hin zu selbst gebastelten Dingen der Gersfelder Grundschulen. "Auch erstmals in diesem Jahr hat die Stadt einen eigenen Stand, an dem Wildgularsch verkauft wird." Neben Glühwein und anderen kulinarischen Spezialitäten können Besucher das Gersfelder Weihnachtsbier probieren.

Tanner Klasmarkt am 15. Dezember ab 10 Uhr

"Die Atmosphäre des gesamten Marktes im historischen Stadtkeren ist das Schöne am Klasmarkt. Die ganze Stadt ist weihnachtlich geschmückt", freut sich Marko Dänner, Tanns Bürgermeister auf den bevorstehenden Weihnachtsmarkt. Organisiert wird er vom Tanner Gewerbeverein, der auch in diesem Jahr wieder verschiedene Preise verlost. "Überwiegend können die Besucher Gutscheine zum Einkauf in den Tanner Geschäften gewinnen. Der Hauptpreis in diesem Jahr hat einen Wert von 150 Euro", informiert Dieter Ulrich, Vorsitzender des Gewerbevereins. Die Lose bekommen die Besucher in den verschiedenen Läden der Stadt. "Die Geschäftsleute kaufen diese vorab und verschenken sie quasi. Von dem Geld finanzieren wir den Markt." Der bietet Besuchern auch in diesem Jahr wieder viele regionale Produkte - Kunsthandwerker, Schnitzer, Imker und mehr werden anzutreffen sein. "Musikalisch kann man sich auf Weihnachtsklassiker der Blasmusiker von Brass 7 freuen." Mit seiner 150-Jährigen Tradition zählt der Klasmarkt zu einem der ältesten Weihnachtsmärkte der Region.

Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Adventsmarkt in Bebra vom 24. bis 27. November

Vom 24. November bis zum 27. November verwandelt sich der Rathausmarkt in Bebra in eine stimmungsvolle Atmosphäre aus Lichterglanz und Farbenpracht. Der festliche Budenzauber mit liebevoll aufgebauten Ständen beginnt am Donnerstag von 16. bis 22 Uhr. Am Freitag ist der Markt von 16 bis 22 Uhr, Samstag von 14 bis 22 Uhr und schließlich am Sonntag von 14 bis 20.Uhr geöffnet. Vom traditionellen Kunsthandwerk über Glühwein und Met bis hin zu Flammkuchen, orientalische Spezialitäten und Crêpes, wird für jeden Geschmack etwas angeboten. An mehr als 19 Ständen erwarten die Besucher Köstlichkeiten und Anregungen für das richtige Geschenk. Klangvoll eingestimmt wird der Bebraer Adventsmarkt am Donnerstag vom Kinderchor "Gilfpeppers" aus Gilfershausen. Freitag und Samstag tanzen die Mädels von den "Dance `n` Fun Girls". Am Sonntag ab 15.00 Uhr sorgen die "X-MAS Kids" für vorweihnachtliche Stimmung. Um 17 Uhr spielt der TSV Musikzug Bebra weihnachtliche Musik.

Advent auf Schloss Neuenstein am 11. und 18. Dezember

Der Advent auf dem Schloss Neuenstein ist ein ganz besondere Kindertag. Am 11. Dezember können Kinder ab 14 Uhr in der Wichtelwerkstatt Plätzchen backen und Knusperhäuschen verzieren. Es wird gebastelt und gemalt - auch das Kinderkino und die Spielecke aus den Vorjahren werden erneut angeboten. Frische Waffeln und hausgebackenen Kuchen gibt es im Schloss-Café. An der Grillhütte können sich Gäste mit Glühwein und Bratwurst stärken. Eine Woche später, am 18. Dezember, liest Katharina Schaake spannende heimatliche Kurzgeschichten und Anekdoten aus ihren Büchern im Erzähl-Café vor.

Vogelsbergkreis

Adventsmarkt auf Hofgut Sassen am 3. und 4. Dezember

Die Lebensgemeinschaft lädt am zweiten Adventswochenende, 3. und 4. Dezember von 12 bis 17 Uhr, zu ihrem traditionellen Adventsmarkt auf dem Hofgut Sassen ein. Auf dem Markt finden die Besucher handwerklich schöne und solide Produkte aus den Werkstätten der Lebensgemeinschaft. Neben handgezogenen Bienenwachskerzen, Keramik und Töpferwaren kommen die Gaumenfreuden auch nicht zu kurz: Es wird ein großes Angebot an gesunden Lebensmitteln aus biologisch-dynamischen Gärtnereien und aus eigener Tierhaltung geben. Die Cafés im Festsaal, im Wilhelm-zur-Linden-Haus und Helen-Keller-Haus laden ein zu einem gemütlichen Nachmittag mit selbstgebackenem Kuchen. Die kleinen Besucher können sich auf eine Bastelstube freuen. Samstag und Sonntag wird eine Märchenstunde stattfinden.

Bergweihnacht auf dem Hoherodskopf am 17. und 18. Dezember

"Unser Weihnachtsmarkt auf dem Hoherodskopf ist klein, aber fein. Das Besondere ist die tolle Atmosphäre. In Waldnähe ist der romantische Markt vollkommen idyllisch gelegen", erklärt Martina Bock vom Informationszentrum Hoherodskopf. Am Lagerfeuer können die Kinder ihr Stockbrot braten. 20 Künstler und Handwerker bieten ihre Waren im Informationszentrum zum Kauf an. "Draußen werden 15 Holzhütten aufgebaut. Sollte es in diesem Jahr schneien, bieten wir auch eine Schlittenfahrt mit Pferden an." Darüber hinaus haben die Besucher die Möglichkeit, an der Fackelwanderung teilzunehmen. Kinder können Karussell fahren, Filzen und Kerzen wickeln. Am 17. Dezember ist der Markt von 13 bis 21 Uhr und am 18. Dezember von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Main-Kinzig-Kreis

Weihnachtsmarkt in Bruchköbel vom 25. bis 27. November

Am 1. Adventswochenende lockt der 40. Bruchköbeler Weihnachtsmarkt Besucher von nah und fern. Um den besonderen Charme der Altstadt von Bruchköbel herauszustellen, wird das Alte Rathaus angestrahlt. Außerdem haben die beiden großen Weihnachtsbäume am Rathaus und am Freien Platz eine neue Beleuchtung verpasst bekommen. Auch die Weihnachtsmarkt-Buden sind jetzt erstmals einheitlich geschmückt. Ein Höhepunkt sind in diesem Jahr sieben historische Handwerksstände. Am Samstagnachmittag können die Besucher einem Eisskulpteur auf dem Freien Platz bei seiner Arbeit zuschauen und am Abend wird Christmas-Swing für eine heitere Stimmung sorgen. Damit es den vielen Dauergästen des Marktes nicht langweilig wird, hat sich das Stadtmarketing-Team für die drei Öffnungstage allerhand einfallen lassen. Öffnungszeiten: 25.11. von 16 bis 22 Uhr, 26.11. von 14 bis 22 Uhr und am 27.11. von 11 bis 20 Uhr.

Weihnachtsmarkt Gelnhausen vom 8. bis 11. Dezember

Im Dezember verzaubert die Weihnachtsstadt Gelnhausen ihre Besucher: Der größte Adventskalender der Region und ein riesiger Adventskranz (14,5 Meter Durchmesser) auf dem Obermarkt sind hier die Highlights. Auf dem Obermarkt, in der Langgasse und im Innenhof der Tourist-Information erwarten die Gäste an den drei Tagen über 50 Stände mit Kunsthandwerk und kulinarischen Spezialitäten. Der Adventskranz bildet den traditionellen Mittelpunkt des Marktes. "Der Kranz wird abermals zum 'Kranz der Hoffnung'. Er kann von den Besuchern zugunsten der Gelnhäuser Tafel mit Christbaumkugeln geschmückt werden. Die Bürger kaufen die Kugeln vorher, versehen sie mit einem Wunsch und hängen sie an den Kranz", erzählt Annette Bönisch von der Touristen-Information. Außerdem öffnet sich jeden Abend eines der 24 Türchen des Adventskalenders - dahinter stecken von Kindern bemalte Motive. Öffnungszei-ten:  8.12. von 16 bis 21 Uhr. Vom 9.12. bis 11.12. von 11 bis 21 Uhr. 

Steinauer Weihnachtsmarkt vom 25. bis 27. November

Märchenhaft geht es beim Steinauer Weihnachtsmarkt in der Grimm-Stadt zu, außerdem zählt er zu einem der schönsten Märkte der Spessart-Region. Rund um das Schloss und Rathaus glänzt am ersten Advents-wochenende bis 21 Uhr die historische Altstadt wie in einem Lichtermärchen. Mit einem Weihnachtskon-zert am Freitag, einer Gitarrengruppe am Samstag und einem abschließendem Adventskonzert am Sonn-tag, bietet der Steinauer Weihnachtsmarkt neben Glühwein und gebrannten Mandeln auch viele musika-lische Highlights. Am Samstag- und Sonntagnachmittag kommt der Weihnachtsmann und hat kleine Überraschungen für die Kinder dabei. Außerdem haben die Museem an beiden Tagen geöffnet. (Nina Sauer/Toni Spangenberg) +++

Kleine \"Glühweinkarte\" für Osthessen
Collage: Toni Spangenberg
Tanner Klasmarkt
Fotos (3): Tanner Gewerbeverein




Adventsmarkt in Sassen
Foto: O|N-Archiv
Bergweihnacht
Fotos (2): Informationszentrum Hoherodskopf


Weihnachtsmarkt Gelnhausen
Foto: Spessart Tourismus und Marketing