Psychosozialer Berater (m/w)

Hochschule Fulda
Fulda

An der Hochschule Fulda studieren über 8.000 Studierende in ca. 50 Bachelor- und Master-Studiengängen. In den 8 Fachbereichen lehren und forschen über 150 Professorinnen und Professoren. Die Hochschule Fulda besitzt das eigenständige Promotionsrecht nach hessischem Hochschulrecht. Insgesamt sind an der Hochschule Fulda mehr als 600 Personen beschäftigt. Die Hochschule Fulda zeichnet sich durch qualitativ hochwertige Lehre und intensive Forschungsaktivität aus, weiterhin besitzt sie eine starke internationale Ausrichtung. Sie bietet hervorragende Lern- und Arbeitsbedingungen auf einem attraktiven und zusammenhängenden Hochschulcampus.

An der Hochschule Fulda ist in der Zentralen Studienberatung zum nächstmöglichen Termin eine Stelle als Psychosoziale/r Berater/in im Umfang einer halben Stelle zunächst befristet für 2 Jahre gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG zu besetzen. Eine Verlängerung ist möglich.

Aufgabengebiet:
Das Tätigkeitsfeld umfasst die Organisation und Durchführung der psychosozialen Beratung (PBS) mit folgenden Schwerpunkten:

- Individuelle professionelle Beratung von Studierenden, die sich in einer Not- oder Konfliktsituation befinden – inklusive Krisenintervention
- Konzeptionelle Neuausrichtung einer psychosozialen Beratungsstelle
- Bedarfsabhängige Konzeption, Organisation und Durchführung psychologisch geleiteter Gruppenangebote zu studienspezifischen Themen (z.B. Prüfungsangst, Arbeitsstörung, soziale Phobie)
- Netzwerkarbeit innerhalb von Hochschule und Region zur psychologischen Betreuung von Studierenden
- Beratung für Organisationseinheiten und Gremien der Hochschule
- Erstellung von Informationsmaterialien für das gesamte Aufgabengebiet der PBS

Anforderungen:
- Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Psychologie (Master oder äquivalent) oder einer
anderen einschlägigen Fachrichtung
- Erfahrung in der psychosozialen Beratung vorzugsweise von Studierenden
- Wünschenswert ist eine (begonnene) Ausbildung als psychologische/r Psychotherapeut/in nach dem
PTG
- Wünschenswert sind Kenntnisse des Hochschulsystems
- Kommunikations- und Interaktionsfähigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit
- Sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
- Interkulturelle Kompetenz

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TV-H.
Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und bieten Ihnen Maßnahmen zur Gesundheitsförderung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur in Kopie (keine Mappen) ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können. Sie werden unter Beachtung der Datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 31.05.2017, gerne auch in elektronischer Form (pdf-Datei), an den Präsidenten der Hochschule Fulda, Abteilung Personalmanagement, Leipziger Straße 123, 36037 Fulda (bewerbungen@hs-fulda.de). Für Rückfragen steht Ihnen die Studienberaterin Karin Heß (karin.hess@verw.hs-fulda.de) zur Verfügung.