Leiter (m/w)

Magistrat der Stadt Fulda
Fulda

Fulda als osthessisches Oberzentrum ist Sonderstatusstadt mit ca. 68.000 Einwohnern. Das Amt für Grünflächen und Stadtservice betreut mit rund 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine große Vielfalt an Grünanlagen und Spielflächen mit hoher Aufenthalts- und Erholungsqualität für die Fuldaer Bürgerinnen und Bürger. Daneben umfasst das Aufgabenspektrum die Verwaltung und den Unterhalt mehrerer Friedhöfe, die Verantwortung für Straßenunterhaltung und Stadtreinigung sowie den Betrieb einer eigenen Werkstatt.
Dabei gilt es, Bürgernähe, wirtschaftliche Arbeitsweisen und eine ganzheitliche Weiterentwicklung des kommunalen Grüns in Fulda unter Beachtung ökologischer Grundsätze konsequent fortzuführen. Als zentraler Dienstleister bietet das Amt für Grünflächen und Stadtservice für andere städtische Ämter eine hohe Fachkompetenz bei der Unterhaltung und Pflege der Freianlagen.
Der Bereich Grünflächenplanung wurde erst kürzlich in das Amt integriert, daher befinden sich die Strukturen im Amt derzeit noch im Prozess der Neufindung. Demzufolge gehört es zu den gegenwärtigen Aufgaben und besonderen Herausforderungen, die komplexen Strukturen in Abstimmung mit den Dezernenten zu einer einheitlichen Konzeption zusammenzuführen.

Bei der Stadt Fulda ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle

der Leiterin/des Leiters des Amtes für Grünflächen und Stadtservice

neu zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst derzeit im Wesentlichen folgende Aufgaben:

- Leitungsaufgaben, Bearbeitung von Grundsätzen, Richtlinien und Anweisungen für die dem Amt für Grünflächen und Stadtservice zugewiesenen Aufgabenbereiche, Mitarbeitereinsatz, Koordination der Tätigkeiten der zugeteilten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Entscheidung in wichtigen fachlichen, personellen, organisatorischen und finanziellen Angelegenheiten sowie Bearbeitung schwieriger Aufgaben von grundsätzlicher Bedeutung
- Weiterentwicklung der Kostenrechnung zur wirtschaftlichen Betriebssteuerung, Bildung von Kennzahlen und Durchführung von überörtlichen Betriebsvergleichen
- Kostenrechnung und Kostenkontrolle, Betriebskostenrechnung für alle Bereiche des Betriebsamtes, ständige Verbesserung von Effizienz und Effektivität
- Zusammenarbeit mit den Ämtern der Verwaltung, den Dezernenten und den städtischen Gremien

Fachliche Voraussetzungen:

- Abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaft oder der Fachrichtung Landschaftsbau- und Management oder Landschaftsbau und Grünflächenmanagement oder Ingenieurwesen im Landschaftsbau oder Gartenbau.
- möglichst Führungserfahrung in einem Garten- oder Landschaftsbaubetrieb bzw. in einem Bauhof/Betriebsamt

Gesucht wird eine qualifizierte, belastbare und verantwortungsfreudige Persönlichkeit, die über umfassende Fachkenntnisse und Führungserfahrung verfügt. Die Bewerberinnen bzw. Bewerber sollten über Kooperations- und Organisationsgeschick sowie ein sicheres Auftreten verfügen. Leistungsbereitschaft, Einfühlungsvermögen sowie Teamfähigkeit bilden weitere Voraussetzungen. Die Vergütung richtet sich nach dem TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.
Bewerbungen von Menschen mit interkultureller Kompetenz und/oder weiteren Sprachkenntnissen sind besonders erwünscht. Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt (§ 9 HGlG).

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Helmer gerne unter der Telefonnummer 0661 102-1150 zur Verfügung.

Interessiert? Dann bewerben Sie sich bitte ausschließlich über unser Online-Bewerbungsverfahren. Schwerbehinderte können ihre Bewerbung auch in Papierform einreichen.

Auf unserer Internetseite www.fulda.de finden Sie unter der Rubrik „Stadtverwaltung – Stellenausschreibungen“ in der entsprechenden Stellenanzeige einen Link, der Sie direkt auf unser Bewerberportal weiterleitet. Die Bewerbungsfrist endet am 24.03.2017.

Die gespeicherten Daten werden nach Abschluss des Verfahrens unter Wahrung des Datenschutzes
vernichtet.