Reaktion auf Auftragsrückgang

Corona-Krise trifft Medizintechnik-Hersteller: Ondal kündigt 30 Mitarbeitern

Der Hünfelder Medizintechnik-Hersteller Ondal kündigt 30 Mitarbeitern.
Foto: Ondal Medical Systems GmbH

17.09.2020 / HÜNFELD - Kaum ausgelastete OP-Säle: Ondal bekommt die Corona-Krise deutlich zu spüren. Wie der Medizintechnik-Hersteller mit Sitz in Hünfeld (Landkreis Fulda) auf Anfrage von OSTHESSEN|NEWS mitteilt, wird das Unternehmen 30 Mitarbeiter entlassen.

"Als weltweit agierendes Medizintechnik-Unternehmen ist Ondal von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen und muss auf den Auftragsrückgang reagieren", erläutert Geschäftsführer Bernd Fabian, um darauf zu verweisen, dass sich das Unternehmen darum bemühe, gute Regelungen für die Belegschaft zu finden. "Wir trennen uns schließlich nicht im Streit", betont er.

"OP-Geschäft liegt danieder"

Das OP-Geschäft – Ondal lenkt sein Hauptaugenmerk auf die Ausstattung von Operationssälen – liege weltweit danieder: "Es tut mir leid für unsere Mitarbeiter, aber vor diesem Hintergrund sind wir gezwungen, auf die sich deutlich abflachende Nachfrage nach unseren Produkten zu reagieren", sagt der Geschäftsführer. Nach drei Monaten Kurzarbeit müsse das Unternehmen jetzt reagieren. (sh) +++