POLIZEIREPORT

Waffen beschlagnahmt - Traktor ging in Flammen auf


Symbolbild: O|N

23.05.2020 / RHÖN (BAYERN) - Traktor ging in Flammen auf

SCHONDRA. In den Nachmittagsstunden des Freitags befuhr ein Landwirt aus der Gemeinde Schondra mit seinem Traktor die Kreisstraße 34 in Richtung Singenrain, als sein Gefährt plötzlich in Flammen aufging. Geistesgegenwärtig fuhr der 71-jährige Landwirt noch auf einen angrenzenden Acker, wo der besagte Traktor in Vollbrand geriet. Die Freiwillige Feuerwehr Schondra rückte mit einem Großaufgebot zum Brandort aus und brachte das Feuer unter Kontrolle. Der Traktor war allerdings nicht mehr zu retten und brannte vollständig aus. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die KG34 für ca. eine halbe Stunde vollgesperrt werden. Nach vorläufiger Schätzung entstand durch den Brand ein Gesamtsachschaden von 21.000 Euro. Ein technischer Defekt war wohl der Auslöser des Brandes.


Nach Hausdurchsuchung diverse Waffen beschlagnahmt

ZEITLOFS. Nachdem zwei besorgte Zeugen bei der PI Bad Brückenau Anzeige gegen ihren in unmittelbarer Nähe wohnenden Nachbarn erstattet haben, u. a. wegen Bedrohung und mutmaßlichem illegalen Waffenbesitz, ordnete ein Ermittlungsrichter die Durchsuchung der Wohnung eines 63-jährigen aus Zeitlofs an. Im Rahmen der Durchsuchung wurden sodann durch Beamte der PI Bad Brückenau und Unterstützungskräfte der PI Bad Kissingen diverse sogenannte Schreckschusswaffen und verbotene Gegenstände sichergestellt. Auf den Mann kommen nun mehrere Strafverfahren wegen Bedrohung, illegalen Waffenbesitzes, u. a. zu.


Beim Verlassen der Autobahn in die Leitplanke gekracht 

SCHONDRA. Als eine 25-jährige in den Abendstunden des 22.05.2020 mit ihrem Fiat an der Anschlussstelle Bad Brückenau/Wildflecken die A7 verließ, kollidierte sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und dem daraus resultierenden kurzfristigen Kontrollverlust über ihren Pkw mit der Leitplanke auf dem Abfahrtsast. Hierbei wurde die Fahrerseite ihres Pkw stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden dürfte hier bei 12.000 Euro liegen. An der Leitplanke entstand ein Sachschaden i.H.v. 250 Euro. Auf die Fahrzeugführerin, die bei dem Unfall unverletzt blieb, kommt nun ein Bußgeldverfahren zu.


Pkw gegen Wegrollen nicht gesichert

WILDFLECKEN. Weil ein 25-jähriger vergessen hatte sein Fahrzeug gegen das Wegrollen zu sichern, machte sich der Seat selbstständig und krachte in eine Stützmauer in der Bischofsheimer Straße. Während am besagten Seat die hintere Stoßstange beschädigt wurde, überstand die Stützmauer die Kollision ohne Blessuren. Der entstandene Schaden am Seat dürfte bei 1.200 Euro liegen. (pm) +++