Kurzes Aufatmen für die Natur

Wetterumschwung: Tief Gudrun bringt Regen und starke Böen


Foto: Adobe Stock / FAFANJA

23.05.2020 / REGION - "Gudrun" kommt und mit ihr bahnt sich wieder ein kurzzeitiger Wetterumschwung an: Nach Sonne pur kommt in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Kaltfront. OSTHESSEN|NEWS hat bei den Experten vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach nachgefragt. Was erwartet uns?

Pressesprecher Andreas Friedrich erklärt, dass Osthessen in der Nacht zum Samstag eine Kaltfront erreicht und die vorerst sommerlichen Temperaturen beendet. "An diesem Freitag war es mit bis zu 25 Grad noch schwülwarm, aber man merkt schon, dass es sich ziemlich zugezogen hat."

Tief Gudrun zieht mit einer Kaltfront auf, die Gewitter und Schauer mitbringt. "Am Samstag wird es kühler. Der Tag startet ziemlich trüb und es kann zu Regenschauern kommen." Auch nimmt der Wind an Fahrt auf und starke Böen bis zu 70 Kilometer pro Stunde machen sich bemerkbar. Der Sonntag bessert sich etwas: Es bleibt bewölkt, gelegentlich können ein paar Tropfen Regen auftreten mit 16 bis 19 Grad für die Region.

Ein Blick in die nächste Woche macht aber Hoffnung und verrät schon jetzt: Die 20 Grad-Marke wird wieder geknackt und es bleibt trocken. "Der Trend zeigt, dass es wieder deutlich besser wird und wir mehr Sonnenstunden genießen können", so Friedrich. Einziger Trost: der Regen nützt der Natur, aber nur kurzzeitig. (Maria Franco) +++