Experten vorsichtig optimistisch

Schon über 2.800 Patienten sind vom Coronavirus genesen

Schon knapp 3.000 Menschen sind vom Coronavirus geheilt
Symbolbild: Pixabay

24.03.2020 / BERLIN - In Zeiten der größten Krise nach dem Zweiten Weltkrieg gibt es nun gute Nachrichten: Zwar infizierten sich knapp 25.000 Personen in Deutschland mit dem Coronavirus. Jedoch sind auch knapp 3.000 Patienten genesen. Dies verkündete Lothar Wieler, Chef des Robert-Koch-Instituts am Montag.

Erstmals veröffentlichte das Robert-Koch-Institut diese Zahl am Montag. Grund für diese Statistik sieht der Experte in den bisher getroffenen Maßnahmen: Von Schul- und Kitaschließungen bis hin zum Kontaktverbot, schon nach kurze Zeit scheint ein Blick auf die Zahlen lohnenswert. Zudem zeigte sich RKI-Chef Wieler weiter optimistisch: "dass diese Maßnahmen schon jetzt sichtbar sind - was sehr früh ist, weil sie ja erst seit einer Woche wirklich gefahren werden."

Auch das exponentielle Wachstum habe sich in Deutschland leicht abgeschwächt, was ebenfalls positiv sei, so Wieler weiter. Am bisherigen Coronavirus sind (Stand 23.03, 17:30 Uhr) 27.465 Personen erkrankt, davon starben 109 Menschen. Die meisten Infektionen haben Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg zu beklagen. (kku)+++