Balkon - Konzert in der Corona-Krise:

"Freude schöner Götterfunken"- Osthessen musizieren gemeinsam

"Als herzlichen Dank für alle die für uns den " Betrieb" am laufen halten", schreibt Andreas Wehner
Foto: Andreas Wehner Musikverein 1894 Fulda-Horas e.V.

24.03.2020 / REGION - Die Deutschen haben es sich von den Italienern abgeschaut: Weil gemeinsames Musizieren verbindet und guttut und zudem auch noch ein Zeichen der Ermutigung in der Corona-Krise darstellt, griffen am Sonntagabend zahlreiche Osthessen um 18 Uhr zu ihren Instrumenten.

„Freude schöner Götterfunken“ erklang von zahlreichen Balkonen und aus den Fenstern im Landkreis Fulda. Nicht nur Profis spielten mit, denn es galt der olympische Gedanke: Dabei sein ist alles. Hobbymusiker oder Mitglieder aus den heimischen Musikvereinen vereinten sich zu einem grandiosen Orchester.

Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Elysium,
Wir betreten feuertrunken,
Himmlische, dein Heiligthum!
Deine Zauber binden wieder
Was die Mode streng geteilt;
Alle Menschen werden Brüder,
Wo dein sanfter Flügel weilt.

Ein schönes „Danke“

Besonders angesprochen werden sollten bei dieser Aktion diejenigen, die in den Notaufnahmen und Krankenhäusern, den Rettungswagen, Arztpraxen oder in sonstigen Gesundheitsberufen arbeiten, aber auch die vielen Supermarktangestellten, die in diesen Tagen einen ganz besonderen Job verrichten. Mit dem gemeinsam vorgetragenen Lied soll verdeutlichen werden: „Wir stehen hinter Euch“.

In ganz Deutschland waren viele Menschen dem Aufruf gefolgt, die Europahymne gemeinsam zum Besten zu geben. Das berühmte Gedicht Friedrich Schillers „An die Freude“ aus dem Jahr 1785 wurde unter anderem von Ludwig van Beethoven im vierten Satz der neunten Sinfonie vertont. In ganz Deutschland waren viele Menschen dem Aufruf gefolgt, die Europahymne gemeinsam zum Besten zu geben. Das berühmte Gedicht Friedrich Schillers „An die Freude“ aus dem Jahr 1785 wurde unter anderem von Ludwig van Beethoven im vierten Satz der neunten Sinfonie vertont. Seit 1972 ist die Melodie offizielle Hymne des Europarats. Auch zu sonstigen feierlichen Anlässen wird das Stück gerne gespielt. Auf Bitte des Europarates arrangierte Herbert von Karajan drei Instrumentalversionen: für Klavier, für Blasinstrumente und für Orchester. Seine Instrumentalversion ist seit 1985 die offizielle Hymne der Europäischen Union.

Haben auch Sie Bilder von "Ihrem" Balkon- oder Terrassenkonzert gemacht, dann schicken Sie uns diese an redaktion@osthessen-news.de. Wir freuen uns! (mr) +++