POLIZEIREPORT

Auf Trickbetrüger hereingefallen: Polizei warnt vor "falschen" Paketboten


Symbolbild O|N

14.02.2020 / KREIS FD - Verkehrsunfall im Kreisverkehr

FULDA. Am Donnerstag (13.02.), kam es gegen 17:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 57-jährige Renault-Twingo-Fahrerin aus Fulda befuhr die Straßburgerstraße und wollte in den Kreisverkehr einbiegen. Hierbei übersah sie einen 37-jährigen Mountainbike-Fahrer aus Fulda, welcher sich bereits fahrend im Kreisverkehr befand. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem der 37-jährige leicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.100 Euro.

Geparkter Pkw beschädigt

HÜNFELD. Bereits am Samstagabend (11.01.) kam es zwischen 20 Uhr und 04.30 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in Hünfeld. Auf einem Parkplatz in der Friedlandstraße oberhalb der Rhönkampfbahn wurde ein grauer Ford Focus an der hinteren Stoßstange beschädigt. Der Verursacher stieß vermutlich mit der Anhängerkupplung seines Fahrzeuges rückwärts gegen den geparkten Ford. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher vom Unfallort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Der Schaden beträgt circa 1.000 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Hünfeld unter der Telefonnummer 06652 / 96580.

Auf Trickbetrüger hereingefallen: Polizei warnt vor "falschen" Paketboten

FULDA. Es klingelt an der Haustür, eine fremde Frau steht vor der Tür und teilt mit: "Ich habe ein Paket für eine Hausbewohnerin. Darf ich es Ihnen übergeben und in die Küche bringen." So oder so ähnlich erging es am Mittwoch (12.02.) einer lebensälteren Dame in der Petersberger Straße, die auf diese Masche hereinfiel. Während sich die Geschädigte mit der angeblichen Paketbotin in der Küche aufhielt und in ein Gespräch verwickelt wurde, betrat eine weitere Person unbemerkt die Wohnung und durchsuchte die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Erst einige Zeit nachdem die Paketbotin die Wohnung wieder verlassen hatte, stellte die Dame den Diebstahl ihres Schmuckes fest.

Die Verdächtige soll circa 30 und 35 Jahre alt und zwischen 1,55 und 1,65 Meter groß gewesen sein. Sie sprach gebrochenes deutsch und hatte ein südländisches Erscheinungsbild. Bekleidet war sie mit einer hellen Jacke und einer hellen Mütze.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

In diesem Zusammenhang rät Ihre Polizei:

   - Lassen Sie keine fremden Personen in Ihre Wohnung!
   - Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen!
   - Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Polizei unter 110 an!

Weitere wertvolle Tipps zum Schutz vor Betrügern erhalten Sie unter www.senioren-sind-auf-zack.de und www.polizei-beratung.de

Warnmeldung: Aktuell Anrufe durch "Falsche Polizisten" im Landkreis Fulda

OSTHESSEN/FULDA. Aktuell kommt es im Landkreis Fulda vermehrt zu anrufen durch "Falsche Polizisten". Die Betrüger melden sich am Telefon als Polizist oder Kriminalbeamter und gaukelten ihren Opfern vor, dass diese ins Visier von Einbrechern gerückt seien. Dabei erkundigten sie sich über die jeweiligen Vermögensverhältnisse. Achtung, dies ist eine Falle! Glücklicherweise erkannten bislang alle Angerufenen den Betrug und bewahrten sich so vor einem hohen Vermögensschaden.

In diesem Zusammenhang rät Ihre Polizei:

   - Echte Polizisten rufen von sich aus keine Bürger an, um sich
     über die Vermögensverhältnisse zu erkundigen und deren
     Wertgegenstände zu sichern! Gehen Sie daher nicht auf solche
     Anrufe ein und legen Sie auf!
   - Informieren Sie Personen ihres Vertrauens!
   - Rufen Sie umgehend die Polizei unter dem Notruf 110 an

Weitere wertvolle Tipps erhalten Sie unter www.senioren-sind-auf-zack.de oder www.polizei-beratung.de

In Mehrfamilienhaus eingebrochen

UTTRICHSHAUSEN. Am Donnerstag (13.02.), zwischen 17:20 Uhr und 19 Uhr, drangen Unbekannte gewaltsam über ein Fenster in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Am Hang" ein. Dabei entwendeten die Täter neben einer geringen Summe Bargeld auch Speichermedien und ein Mobiltelefon im Gesamtwert von rund 600 Euro. Es entstand Sachschaden von rund 800 Euro.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Einbruch in Küchenstudio misslingt

PETERSBERG. Der Lagerraum eines Küchenstudios im Kreuzgrundweg war zwischen Dienstagabend (11.02.) und Mittwochnachmittag (12.02.) das Ziel von unbekannten Einbrechern. Die Täter scheiterten jedoch bei ihrem Versuch, eine Zugangstür und ein Fenster aufzuhebeln. Der dabei verursachte Schaden beträgt rund 1.200 Euro.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de +++