"Momente, in denen die Welt still steht"

Charity-Event „Genuss mit Herz“ zugunsten des Ambulanten Hospiz-Zentrums

Erfolgreiches Charity-Event „Genuss mit Herz“ in Dernbach
Fotos: RhönTravel

14.02.2020 / DERMBACH (RHÖN) - Am Samstag luden Michelle Bremer und Bjoern Leist vom Saxenhof/Rhöner Botschaft in Dermbach (Rhön) zu einem besonderen Event ein. Schirmherr der Veranstaltung war Reinhard Krebs, Landrat des Wartburgkreises in Thüringen, der erst kurz zuvor einer Trauerfeier für zwei achtjährige Schulkinder, die bei einem Schulbusunglück zu Tode kamen, beiwohnte. Dass ihm die Thematik der Trauer und der Trauerverarbeitung nicht fremd ist, liegt wohl auch daran, dass seine Gattin in der Hospizgruppe Eisenach tätig ist.

Berührende Worte fanden auch die Koordinatorinnen des Ambulanten Hospiz-Zentrums für Kinder, Jugendliche und Erwachsene der Regionen Bad Salzungen/Rhön Heike Fritzsche in ihrer Begrüßungsrede und gemeinsam mit Claudia Miksch in einem nahegehenden Vortrag mit Fotos von den Tätigkeiten und Jahreshighlights inmitten schwerer Krankheit von Kindern und Jugendlichen.

Zu diesem besonderen Charity-Event fanden sich Köche, Köchinnen und Kollegen aus den drei Bundesländern der Rhön zusammen, die gemeinsam für ein kulinarisches Verwöhnprogramm sorgten. Aus der bayerischen Rhön waren dies Michael Hergenröder vom Landgasthof Zum Weißen Rössl in Stralsbach, Kevin Balthasar von der Villa39 in Bad Liebenstein (die nicht mehr ganz zur Rhön gehört, aber einen hervorragenden Blick auf die Rhön bietet), Yvonne Kollmann vom Peterchens Mondfahrt auf der Wasserkuppe und last but not least Bjoern Leist von der Rhöner Botschaft in Dermbach .

Von Häppchen, über servierte Gänge, Livecooking-Stationen bis hin zum süßen Abschluss konnten die Gäste sich verwöhnen lassen. Der Eintrittspreis geht komplett an das Ambulante Hospiz-Zentrum und ermöglicht Begleitung schwer erkrankter Kinder und deren Familien. Manchmal sind besondere Behandlungen, außergewöhnliche Therapien oder auch die Erfüllung eines letzten Wunsches vonnöten.

Bereits seit 2011 verbindet eine Patenschaft die Salzunger Grenadiere vom Panzergrenadierbataillon 391 mit dem Ambulanten Hospizzentrum, die heute nicht mehr wegzudenken ist. Gemeinsame Aktivitäten und Feste mit personeller und materieller Unterstützung erfreuen beide Seiten.

Der Olympiasieger und mehrfacher Weltmeister im Biathlon und ehemalige Bundestrainer Frank Ullrich ist Botschafter des Ambulanten Hospizzentrums Bad Salzungen und verleiht dem Dienst nicht nur ein Gesicht, sondern auch eine Stimme.

Eine zusätzliche Spendenbox inmitten der Veranstaltung fand großen Anklang, denn die Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen, sowie deren Familien, die Ausbildung ehrenamtlicher Helfer und Helferinnen, Durchführung von Gedenkfeiern für Angehörige und kreative Projekte in der Trauerarbeit erfordern finanzielle Unterstützung. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Dermbacher Band „Annjual Acoustics“. (pm) +++