POLIZEIREPORT

In Bankfiliale eingebrochen - Unfallfluchten


Symbolbild O|N

13.02.2020 / KREIS HEF-ROF - In Bankfiliale eingebrochen

KIRCHHEIM. Am frühen Donnerstagmorgen (13.02.), gegen 2 Uhr, verschafften sich Unbekannte über den Eingangsbereich einer Bankfiliale in der Hauptstraße Zutritt zu den Schließfächern im dortigen Kundenraum. Nach derzeitigem Erkenntnisstand gelang es den Tätern zwei der Fächer zu öffnen. Über das mögliche Diebesgut ist
derzeit noch nichts bekannt.

Die Bad Hersfelder Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld der Bank gesehen haben oder Hinweise auf die Täter geben können.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld unter 06621/932-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Unfallfluchten

BAD HERSFELD. Zwischen Dienstagnachmittag (11.02.) und Mittwochmittag (12.02.) touchierte ein unbekanntes Fahrzeug, vermutlich ein Lkw, beim Rangieren auf einem Lkw-Parkplatz in der Carl-Benz-Straße die Hauswand eines
Einrichtungshauses. Dabei wurde die Wand und ein Reklameschild beschädigt. Der Fahrer entfernte sich anschließend mit seinem Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle. Der verursachte Schaden beträgt rund 10.000 Euro.

BAD HERSFELD. Zwischen Dienstagmittag (11.02.) und Mittwochmorgen (12.02.) touchierte ein unbekanntes Fahrzeug die Schrankenanlage am Parkplatz einer Schule in der Hainstraße/Rosengasse. Der Fahrer entfernte sich anschließend mit seinem Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand Sachschaden von circa 1.200 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Wildunfall

FRIEDEWALD. Am Mittwochmorgen (12.02.), gegen 6:50 Uhr, befuhr der 37-jährige Fahrer eines Skoda Rapid die B 62 aus Richtung Unterneurode kommend in Fahrtrichtung Friedewald. Als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte, kam es trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung zum Zusammenstoß. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 3.500 Euro.

Glatteisunfall

NEUENSTEIN. Am Mittwochmorgen (12.02), gegen 8 Uhr, befuhr eine 36-jährige Citroen-Fahrerin die L 3155 aus Richtung Oberaula kommend in Fahrtrichtung Salzberg. Der 68-jährige Fahrer eines Skoda Fabia fuhr hinter ihr. Als die
36-Jährige auf winterglatter Straße verkehrsbedingt hielt, konnte der Skoda-Fahrer nicht mehr rechtzeitig anhalten, wich nach links aus und streifte den Citroen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Es entstand
Sachschaden von insgesamt 8.500 Euro.+++