"Erzählen Sie uns Ihre Geschichte..."

Nach der Thomas-Cook-Pleite: Haben Sie Ihr Geld zurückerstattet bekommen?

Nach der Pleite des Thomas-Cook-Konzerns standen viele Kunden im Ungewissen.
Symbolfoto: Pixabay

15.01.2020 / REGION - Die Thomas-Cook-Pleite sorgte im letzten Jahr für zahlreiche Schlagzeilen. Im September 2019 wurden die laufenden Geschäfte des Unternehmens eingestellt, es folgte schließlich der Insolvenzantrag. Dann die nächste Nachricht: Der Reisekonzern stellt seinen Betrieb vollständig ein. Für viele Pauschal-Urlauber, die bei dem insolventen Reiseveranstalter Thomas Cook gebucht hatten, blieb die Frage offen: Wird ihnen das Geld für die Reise erstattet?

Das Ausmaß der Pleite und deren Folgen sind groß: Laut Angaben der Bildzeitung haben 220.000 Menschen des Reise-Anbieters noch gültige Schadensersatzansprüche, so der Versicherer Zurich. Das heißt, erst jeder vierte Urlauber hat sein Geld zurückbekommen. 17,5 Prozent des gezahlten Reisepreises erhielten die Bucher im Schnitt zurück. Versichert sei Thomas Cook mit der gesetzlichen Haftungsgrenze von 110 Millionen Euro, der Gesamtschaden betrage aber schon mindestens 287,4 Millionen Euro. 

Haben auch Sie eine Pauschal-Reise bei dem Anbieter gebucht? Wie ist es für Sie persönlich ausgegangen? Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit unter redaktion@osthessen-news.de (mkf) +++