2:3-Pleite gegen Neu-Ulm

Maberzells Start ins neue Jahr misslingt


Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

11.01.2020 / FULDA - Der Tischtennis-Bundesligist TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell hat das erste Heimspiel des Jahres 2020 gegen den TTC Neu-Ulm mit 2:3 verloren. Trotz zweier Einzelsiege von Ruwen Filus und Tomislav Pucar musste wieder das Doppel die Entscheidung bringen, in dem Pucar und Fan Bo Meng allerdings mit 0:3 unterlagen.

Etwas in den Mittelpunkt des Geschehens rückte Ruwen Filus, der zwei Einzelspiele absolvierte. Bei seinem ersten Duell gegen Kay Stumper zeigte sich der Maberzeller voll auf der Höhe, besiegte den Neu-Ulmer mit 3:0 (11:3, 11:6, 11:6) und sorgte so für einen guten Start der Hausherren in die Partie. Nicht ganz so einfach hatte es Filus im vierten Duell des Abends gegen Tiago Apolonia. Der erste Satz ging an den Portugiesen (11:9), Filus fand danach nicht mehr ins Spiel.

Satz zwei gab er trotz zwischenzeitlicher 4:1-Führung ab, im dritten Satz musste der Maberzeller den Neu-Ulmer mit 0:7 davonziehen lassen, ehe Filus der Ehrenpunkt gelang. Apolonia, der schon gegen Fan Bo Meng für den Ausgleich sorgte, schaffte wieder das Remis und zwang beide Seiten in das entscheidende Doppel. Denn Tomislav Pucar schlug Abdel-Kader Salifou im dritten Einzel mit 3:0 (11:4, 11:9, 11:8) und hatte Filus eine mögliche Entscheidung zurechtgelegt.

So war es aber wie so häufig in den vergangenen Spielen des TTC das Doppel, welches die Entscheidung bringen musste. Hier fehlte den Maberzellern um Pucar und Meng jedoch das Glück. Das Neu-Ulmer Duo aus Salifou und Gustavo Tsuboi konnten sich mit 2:0 absetzen (11:6, 11:9) und ließen auch im dritten Satz mit 11:7 nichts anbrennen, sodass der TTC mit einer Niederlage in das Jahr 2020 startet. Sonntag kann aber schon die Wiedergutmachung erfolgen, wenn die Maberzeller zum Schlusslicht nach Grenzau reisen. (tw)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

Ruwen Filus - Kay Stumper 3:0 (11:3, 11:6, 11:6).

Fan Bo Meng - Tiago Apolonia 2:3 (7:11, 11:6, 8:11, 12:10, 9:11).

Tomislav Pucar - Abdel-Kader Salifou 3:0 (11:4, 11:9, 11:8).

Ruwen Filus - Tiago Apolonia 0:3 (9:11, 7:11, 5:11).

Tomislav Pucar / Fan Bo Meng - Abdel-Kader Salifou / Gustavo Tsuboi (6:11, 9:11, 7:11). +++