0:3 gegen den Post SV

Mühlhausen reißt Maberzell aus den Glücksgefühlen

Mit 0:3 musste sich Ruwen Filus Ovidiu Ionescu geschlagen geben.
Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

21.12.2019 / MÜHLHAUSEN - Wenige Tage nach dem Coup gegen Borussia Düsseldorf ist Tischtennis-Bundesligist TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell zurück auf den Boden der Tatsachen geholt worden. Beim Post SV Mühlhausen gab es eine 0:3-Niederlage, bei der lediglich Tomislav Pucar nah an einem Einzelsieg war.

Wirklich rund lief der Start in das Spiel für den TTC nicht. Fan Bo Meng hielt in den Sätzen gegen Lubomir Jancarik zwar ordentlich mit, musste sich insgesamt aber mit 1:3 geschlagen geben. Gegen den Rumänen Ovidiu Ionescu hatte Maberzells Abwehrspieler Ruwen Filus dann gar keine Chance. Recht schnell war der Mühlhausener gegen Filus fertig, gewann 3:0 nach Sätzen und servierte die Bühne für Daniel Habesohn, der gegen Tomislav Pucar schon die Chance auf den Sieg hatte.

Der Kroate des TTC hatte es auf dem Schläger, wie am Sonntag Filus eine Aufholjagd einzuleiten. 2:2 stand es im dritten Duell, dank eines 11:2 im vierten Satz lag das Momentum auf der Seite Pucars. Doch Habesohn schlug zurück, vor allem dank eines 7:0-Laufs hieß es letztlich 11:3 für Habesohn, der so einen relativ ungefährdeten 3:0-Heimsieg für die Mühlhausener eintütete. Für den TTC steht am Sonntag der Jahresabschluss gegen den 1. FC Saarbrücken an.

"Mühlhausen war für uns immer ein ganz schweres Pflaster", sah TTC Vize-Präsident Claus-Dieter Schad in der Niederlage die Fortsetzung eines Trends. Ein wenig schielten die Gäste wieder auf das Schlussdoppel, dafür passte das Duell von Filus allerdings nicht in den Plan: "Er war nicht in seiner gewohnten Form, Tomislav war auch sehr wechselhaft. 3:2 ist eigentlich unser typisches Ergebnis, dafür müssen unsere Führungsspieler aber die Leistung abrufen." (tw)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

Lubomir Jancarik - Fan Bo Meng 3:1 (11:8, 10:12, 11:9, 11:6).

Ovidiu Ionescu - Ruwen Filus 3:0 (11:8, 11:6, 11:8).

Daniel Habesohn - Tomislav Pucar 3:2 (11:9, 5:11, 11:6, 2:11, 11:3). +++