Gelungener Adventsmarkt

Weihnachtszauber für Jung und Alt rund ums nurona-Pflegezentrum

Der Weihnachtsmann und das Christkind zogen auf einem Pferd ein.
Fotos: Privat

02.12.2019 / HOFBIEBER - Auch in diesem Jahr veranstalteten der Tourismus- und Gewerbeverein Hofbieber e.V. und das nurona-Pflegezentrum gemeinsam einen stimmungsvollen Adventsmarkt in der Gemeinde. Dieser findet jedes Jahr am 1. Adventsonntag in und um das Pflegezentrum auf dem Hofberg statt.

Schirmherr Bürgermeister Markus Röder, Eugen Domhöfer, Erster Vorsitzender des Tourismus- und Gewerbevereins, und nurona-Einrichtungsleitung Kristin Heger eröffneten traditionell gemeinsam den Adventmarkt und lobten die gute Zusammenarbeit zwischen Organisatoren und Ausstellern, durch die sich für sie auch der Zusammenhalt und die starke Verbundenheit innerhalb der Gemeinde widerspiegeln.

Die Anzahl der Teilnehmer und Besucher ist von Jahr zu Jahr stetig gestiegen. Die Aussteller sind größtenteils Vereine und engagierte Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde. Dieses Jahr waren unter anderen mit dabei: der Tierschutzverein Rhönlicht e.V., der VdK-Ortsverband Hofbieber, ein Repräsentant des Imkervereins, der Sportverein Elters, die Showtanzgruppe der HO-BI-FA Karnevalsgesellschaft sowie die Kirmesgesellschaft Hofbieber.

Es gab eine ganze Reihe von Höhepunkten, angefangen mit dem Auftritt des Musikvereins Biebertal über den Besuch der Alpakas von Rauner`s Alpakafarm bis zur Kindererlebniswelt mit Kinderschminken und dem Gestalten von Lebkuchenmännern.

Ein unvergessliches Erlebnis, vor allem auch für die kleinen Besucherinnen und Besucher, war der Einzug von Christkind und Weihnachtsmann zu Pferd. Der prominente Besuch nahm sich im Anschluss ausreichend Zeit für Gespräche mit den Kindern, die meist doch etwas schüchtern aber dennoch mit leuchtenden Augen kleine Geschenke entgegennahmen. Auch der Wunsch von Bürgermeister Röder, dass sich im Laufe des Nachmittags hoffentlich auch die Kassen der Aussteller füllen, ging in Erfüllung. Sowohl Bratwürstchenstand als auch Kaffee und Kuchen sowie alle Tombola-Lose waren schon vor Veranstaltungsende restlos ausverkauft. „Wir freuen uns sehr über diese positive Resonanz und die große Akzeptanz unseres Pflegezentrums als Plattform für den Adventmarkt“, so Einrichtungsleitung Kristin Heger. „Es ist wirklich schön, bei Jung und Alt so viele strahlende Gesichter zu sehen – da spürt man den Zauber der Weihnacht.“ (pm) +++