RW Walldorf - SG Barockstadt 2:2 (1:1)

Trotz Führung: Barockstadt verliert zwei Punkte in Walldorf

Benjamin Fuß traf für die SGB zur Führung. Am Ende reichte es aber nur für einen Punkt.
Fotos: Hendrik Urbin

02.12.2019 / WALLDORF - Der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz gelingt es im ersten Aufeinandertreffen mit RW Walldorf in der Fußball-Hessenliga nicht, die angestrebten Ziele in die Tat umzusetzen und den Abstand auf die vorderen Plätze der Tabelle zu verkürzen. Benjamin Fuß traf vor der Pause zur 1:0-Führung, der eingewechselte Yves Böttler sorgte für den 2:2-Endstand (1:1).

Im Vergleich zur Niederlage gegen Ginsheim aus der Vorwoche tauschte Gäste-Trainer Sedat Gören einmal, für Angreifer Yves Böttler kam Niklas Breunung in die Mannschaft. Die Barockstadt setzte früh im Spiel auf aggressives Pressing, doch den Gastgebern gelang es immer wieder, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen und die Situationen spielerisch zu lösen. Die ersten Torannäherungen verzeichnete die SGB durch Dominik Rummel und Patrick Broschke doch auch Walldorf wurde durch Nico Struwe gefährlich. 

Kurz darauf durften die Fuldaer dann aber jubeln. Nach einer Ecke nutzte Benjamin Fuß die Verwirrung im gegnerischen Sechzehner und netzte, wie es der Name schon sagt, per Fuß zur 1:0-Führung. Die Glücksgefühle sollten sich aber nur acht Minuten halten, denn nach einer guten halben Stunde bestrafte Jonas Herberg die Fehler der SGB, die in allen Mannschaftsteilen zu finden waren. Im Anschluss zeigten sich die Gäste beeindruckt und verunsichert, doch weder Nils Herdt (31.) noch Fabian Borger (43.) konnten, die sich bietenden Möglichkeiten nutzen.

Nach der Pause dauerte es nur 60 Sekunden bis die Fans der SGB den Torschrei auf den Lippen hatten, doch Rummel traf nach einer Hereingabe von Dominik Crljenec den Ball nicht optimal. Doch die Barockstadt konnte den Schwung nicht mitnehmen und so gerieten die Gäste nach 63 Minuten in Rückstand. Wieder einmal agierte die SGB nicht entschlossen genug, sodass Herdt nach einer Flanke einköpfen konnte. Genau zehn Minuten später standen die Gäste mal nach einem Abpraller goldrichtig. Der eingewechselte Yves Böttler traf per Volleyabnahme und stellte so zum zweiten Mal in der Partie auf Unentschieden.

In der Schlussphase konnten sich beide Mannschaften den gegnerischen Strafräumen zwar noch nähern, doch weder die Barockstadt noch Walldorf hatten das Glück auf ihrer Seite. "Die Führung hat uns gut reingepasst und auch in der zweiten Halbzeit war die Leistung okay. Allerdings nutzen wir dann die Chancen nicht und dann laufen wir hinterher. Am Ende hat das natürlich nicht gereicht", fasste Gören das Gesehene zusammen. (Hendrik Erb)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

Rot-Weiß Walldorf: Kevin Darmstädter - Jonas Herberg, Julian Ludwig, Nils Herdt, Nico Struwe (80. Hyunwoo Kang), Marc Eichfelder, Christopher Nguyen (74. Takero Itoi), Christian Matheisen, Fabian Borger, Bela Wendnagel, Jan Luca Matheis (90.+3 Tobias Werther).

SG Barockstadt Fulda-Lehnerz: Tobias Wolf - Niklas Breunung (67. Yves Böttler), Patrick Broschke, Leon Pomnitz (63. Marcel Trägler), Dominik Rummel, Andre Fließ (90.+3 Tobias Göbel), Patrick Schaaf, Dominik Crljenec, Benjamin Fuß, Markus Gröger, Sebastian Sonnenberger.

Schiedsrichter: Volker Höpp.

Zuschauer: 200.

Tore: 0:1 Benjamin Fuß (21.), 1:1 Jonas Herberg (29.), 2:1 Nils Herdt (63.), 2:2 Yves Böttler (73.). +++