POLIZEIREPORT

Hilflose Person zurück im Krankenhaus - Geldforderung per E-Mail


Symbolbild: O|N

20.11.2019 / RHÖN (BAYERN) - Traktor mit Anhänger Marke „Eigenbau“ gestoppt

SONDHEIM. Am Dienstagmorgen stoppten die Beamten einen 28-jähriger Traktorfahrer in Stetten und unterzogen diesen einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei stellten sie fest, dass der mitgeführte Hänger der Marke „Eigenbau“ war und keine Typgenehmigung hatte, auch waren weder ein  Kennzeichen angebracht, noch Brems- und Beleuchtungseinrichtungen vorhanden. Die Weiterfahrt mit dem Anhänger wurde dem Mann sofort untersagt. Ihn erwartet nun eine Anzeige.

Verkehrsunfall

OSTHEIM Im Kreuzungsbereich Frickenhäuser Straße/ Unter der Bündt kam es am Dienstagmittag zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 51-Jähriger wollte die Kreuzung in Richtung Frickenhausen geradeaus überqueren, als er dabei eine von links kommende und vorfahrtsberechtigte 67-Jährige übersah. Der Mann fuhr nahezu ungebremst in das Heck des Mercedes der Dame. Glücklicherweise blieben beide Personen bei der Kollision unverletzt. Allerdings entstand an den Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von ca. 9.000 Euro. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden von den alarmierten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren abgebunden, die Pkw wurden jeweils in Eigenregie abgeschleppt.

Hilflose Person zurück im Krankenhaus

HAMMELBURG. Am Dienstagmorgen ging bei der Polizeiinspektion Hammelburg die Meldung über eine hilflose Person ein, die sich in der Weihertorstraße aufhält. Der Mann wurde auch vom Personal einer Hammelburger Klinik bereits vermisst, wo er sich als Patient aufhält. Eine Streifenbesatzung brachte ihn zurück ins Krankenhaus. 

Leitplanke beschädigt

HAMMELBURG. Am Dienstag, gegen 16:45 Uhr, befuhr ein 37-Jähriger mit seinem Pkw die Staatsstraße 2294, vom Lager kommend in Richtung Lagerkreuzung. Hier kam er aus Unachtsamkeit nach rechts in die Leitplanke, diese wurde dadurch beschädigt. Die  Schadenshöhe beläuft sich auf circa 500 Euro und am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von circa 2.000 Euro. Der Unfallverursacher wurde mit einem Verwarnungsgeld belegt.

Wildunfall

ELFERSHAUSEN. Am Dienstag, gegen 23:10 Uhr ereignete sich ein Wildunfall auf der Bundesstraße 287 zwischen Elfershausen und Euerdorf, als ein Reh auf die Fahrbahn lief. Ein Audi-Fahrer konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und erfasste es mit seinem Fahrzeug tödlich. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. Der Schaden am Pkw wird auf circa 5.000 Euro geschätzt.

Geldforderung per E-Mail


BAD BRÜCKENAU. Mit der Veröffentlichung privater Daten drohten Unbekannte in einer E-Mail einem 61- jährigen Mann aus Bad Brückenau. Er solle 750 Euro in Bitcoins an eine sogenannte Bitcoin-Adresse überweisen, dann würde er in Ruhe gelassen. Richtigerweise zahlte der Mann die Forderung nicht, sondern wandte sich an die Polizei. Es handelt sich um eine gängige Betrugsmasche. Ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter Erpressung wurde eingeleitet. +++