"Strom - Wärme - Mobilität"

Erster Info-Tag bei Fronius kommt an - "Energiewende ist nicht schwer"

Zahlreiche Benutzer nutzten den Tag, um mit den Experten ins Gespräch zu kommen
Fotos: Carina Jirsch

10.11.2019 / NEUHOF - "Strom - Wärme - Mobilität. Alles wird elektrisch": So lautete das Motto des ersten Info-Tages bei der Fronius Deutschland GmbH in Neuhof-Dorfborn, der im Rahmen der Fuldaer Energiewochen stattfand. Zahlreiche Interessenten nutzten am Samstag die Möglichkeit, mit den Experten ins Gespräch zu kommen und sich über intelligente Lösungen der Energieversorgung zu informieren. In zwei Fachvorträgen gab es zusätzlich jede Menge Anregungen und Ideen fürs Eigenheim.

Von der eigenen Stromerzeugung bis hin zu neuesten Innovationen in der Elektromobilität: "Es ist wichtig intelligente Lösungen zu finden, die zusammenarbeiten", erklärte Holger Schubert von Fronius. Immer wieder würde mit Bewegungen wie "Fridays for Future" auf die Bedeutung von Klimaschutz-Maßnahmen aufmerksam gemacht werden. Doch Fortschritte könnten nur erzielt werden, wenn auch gehandelt wird. "Es ist viel wichtiger, aktiv zu werden und etwas zu tun", so Schubert: "Und das kann jeder Einzelne von uns." 

Vom einfachen Einstieg in die Sonnenstromerzeugung bis hin zur Nutzung vom eigenen Strom für das Elektrofahrzeug oder die Heizung: Anregungen gab es für die Besucher nur zur Genüge. Unter anderem waren zahlreiche Fuldaer Autohäuser mit über zehn brandneuen Elektrofahrzeugen vor Ort. Sie alle gaben den Besuchern die Möglichkeit, sich mit der e-Mobilität vertraut zu machen und die neueste Technik hautnah zu erleben. "Es gibt wirklich eine ganze Bandbreite. Wer eine Lösung sucht, wird fündig", so Schubert. 

Im direkten Gespräch mit den Experten konnten die Besucher individuelle Fragen klären. "Die Energiewende ist nicht schwer", unterstrich Schubert. Voraussetzung: Interesse zeigen, sich informieren und aktiv werden. Neben vielfältigen Informationsmöglichkeiten an den Ständen gab es zusätzlich zwei Fachvorträge zu dem Thema "Vom einfachen Weg in die Sonnenstromerzeugung bis hin zur kompletten eigenen Energiewende", die von den Besuchern bestens angenommen wurden. 

"Jeder von uns kann etwas zur Energiewende beitragen", sagte Ulrich Winter von der Geschäftsleitung. Die Energie-Experten von Fronius machten deutlich: So kann das Leben mit 100 Prozent erneuerbarer Energie gestaltet werden. (jul) +++