POLIZEIREPORT

Fußgängerin leicht verletzt - Alkoholgeruch bei Verkehrskontrolle


Symbolbild: O|N

09.11.2019 / RHÖN (BAYERN) - Fehler beim Ausparken

OBERTHULBA. Am Freitagnachmittag um 16:00 Uhr rangierte eine 39-jährige Landkreisbewohnerin mit ihrem Skoda gegenüber einer Bäckerei in Thulba. Beim Rückwärtsfahren prallte sie gegen den Metallmast eines Verkehrszeichens. Durch den Aufprall wurde der Mast umgebogen und es entstand ein Schaden von ca. 150 Euro. Der Pkw blieb unbeschädigt.

In geparkten Pkw geprallt

OBERTHULBA. Ein weiterer Unfall ereignete sich am späten Freitagabend um 23:25 Uhr in der Reither Straße in Thulba. Hier kam einem 79-Jährigen, der mit seinem VW Golf in Richtung Reith unterwegs war, ein Fahrzeug entgegen. Aufgrund des einsetzenden Regens, der Dunkelheit und des blendenden Lichts übersah er einen am rechten Fahrbahnrand geparkten BMW und prallte beim Vorbeifahren in dessen linkes Heck. Der VW-Fahrer wurde nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstanden aber erhebliche Sachschäden von insgesamt ca. 13.000 Euro.

Kleintransporter überladen

ELFERSHAUSEN. Eine Streife der Hammelburger Polizei wurde am Samstag gegen 00:45 Uhr im Bereich der Bundesstraße B 287 auf einen Mercedes Sprinter mit serbischer Zulassung aufmerksam, der deutliche Anzeichen auf eine Überladung zeigte. Eine folgende Kontrolle mit anschließender Fahrt auf eine Waage bestätigte den Verdacht der Beamten. Der Kleintransporter war um 24 Prozent überladen. Das Bußgeld für einen derartigen Verstoßes beträgt 95 Euro. Gegen den Fahrer, ein 42-jähriger Serbe, wurde eine Anzeige erstattet. Er musste vor Ort eine entsprechende Sicherheitsleistung hinterlegen.

Rückwärts ausgeparkt - Sachschaden

BAD KISSINGEN. Am Donnerstagmorgen, gegen 09.00 Uhr, fuhr ein Volvo-Fahrer rückwärts aus einer Parklücke in der Friedrich-List-Straße heraus. Dabei übersah er einen dahinter befindlichen Pkw Ford, der gerade vorwärts einparkte. Der Volvo-Fahrer touchierte mit seiner Heckstoßstange den Pkw Ford, so dass insgesamt ein Schaden von circa 2.000 Euro entstand. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Fußgängerin leicht verletzt

BAD KISSINGEN. Am Freitagvormittag, gegen 10:15 Uhr, übersah eine 34-jährige Autofahrerin eine Fußgängerin, welche die Münchner Straße überqueren wollte. Trotz einer Vollbremsung konnte ein Anstoß nicht verhindert werden. Die 65-jährige Fußgängerin kam mit leichten Knieschmerzen in das St.-Elisabeth-Krankenhaus nach Bad Kissingen. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungswagens um die Dame.

Vorfahrtsverstoß

BAD KISSINGEN. Am Freitagabend gegen 21 Uhr fuhr der 25-jährige Fahrer eines Pkw Citroen die Hemmerichstraße in Fahrtrichtung Salinenstraße. An der Kreuzung Maxstraße übersah er den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw Opel eines 56-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden im Wert von insgesamt 3.000 Euro.

Alkoholgeruch bei Verkehrskontrolle

BAD KISSINGEN. Am Freitag um 15:40 Uhr wurde in der Bibrastraße ein 55-Jähriger mit seinem Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen dieser Kontrolle konnte durch die eingesetzten Beamten bei dem Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Auf Vorhalt gab der Pkw Fahrer an, an einer Tankstelle in Bad Kissingen zwei Bier getrunken zu haben. Ein durchgeführter gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,26 mg/l. Dem Fahrer erwartet nun ein Bußgeld, Punkte in Flensburg, sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Geldbörse und Handy entwendet

BAD BOCKLET. Am Freitagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, befand sich eine Patientin einer Rehaklinik in Bad Bocklet beim Rauchen außerhalb des Klinikgebäudes. Dabei vergaß sie ihre Geldbörse und ihr Handy. Als sie auf den Verlust aufmerksam wurde und nach nur wenigen Minuten zurückkehrte, musste sie feststellen, dass die Gegenstände bereits weg waren. Da diese nicht in der Klinik abgegeben wurden, ermittelt die Polizei nun wegen Diebstahl. Die PI Bad Kissingen bittet mögliche Zeugen sich unter der Telefonnummer 0971/7149-0 zu melden.

Unfallflucht zwischen Steinach und Hohn

BAD BOCKLET. Am späten Donnerstagnachmittag kam es gegen 17:35 Uhr auf der Staatsstraße 2292 zwischen Steinach und Hohn zwischen zwei Pkws zu einer Spiegelberührung. Dabei wurde jeweils der linke Außenspiegel beschädigt. Der Verursacher war zuvor zu weit mittig auf der Fahrbahn unterwegs gewesen, sodass der zweite Unfallbeteiligte mit seinem Audi A6 nicht mehr ausweichen und den Zusammenstoß vermeiden konnte. Nach dem Unfall entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort ohne dem Unfallgegner seine Daten anzugeben. Er/Sie war mit einem weißen Kleinwagen mit unbekanntem Kennzeichen unterwegs. Die Polizei Bad Kissingen nimmt unter der Tel.: 0971/7149-0 sachdienliche Hinweise entgegen.

Wildunfall mit einem Rehkitz

BAD BOCKLET. Am Freitagabend, gegen 20:55 Uhr, konnte ein junger Autofahrer den Zusammenstoß mit einem Rehkitz auf der Staatsstraße 2430 kurz nach dem Ortsausgang Aschach nicht mehr verhindern. Das junge Tier wurde von einem zufällig vorbeifahrenden Jagdpächter erlöst. Am Pkw entstand augenscheinlich kein Schaden.

Pkw beschädigt und geflüchtet

MÜNNERSTADT. Am 07.11.2019 parkte eine Frau ihren Pkw, Honda Jazz, in der Zeit von 07:30 Uhr bis 14:30 Uhr auf dem Parkplatz des BBZ in der Deichmannstraße in Münnerstadt. In diesem Zeitraum wurde der Wagen von einem unbekannten Pkw angefahren und beschädigt. Der oder die Verursacher/in hinterließ weder eine Nachricht am Wagen, noch wurde der Unfall der Polizei gemeldet. Es wurde daher eine Anzeige wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort erstattet. Sollten Zeugen den Unfall beobachtet haben, werden diese ausdrücklich gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Tel.: 0971/7149-0 zu melden. +++