Tradition auf der Enzianhütte

MIT-Gänseessen mit Landrat Woide - Diener: "Mittelstand macht stolz"

Hüttenwirt Georg Koch servierte traditionell Gänse.
Fotos: privat

10.11.2019 / FULDA - Seit mehreren Jahren ist dieser Termin im November eine gute Tradition. Das Gänseessen der Fuldaer Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) auf der Enzianhütte bei Hilders-Dietges (Rhön / Kreis Fulda). Auch in diesem Jahr war das Event mit über 100 Mittelständlern sowie Kommunalpolitikern und den beiden hessischen Landtagsabgeordneten Thomas Hering und Markus Meysner wieder gut besucht.

"Ich freue mich über die große Resonanz, der Mittelstand macht einfach stolz", sagte Kreisvorsitzender Jürgen Diener und ging noch einmal auf die Kritik an Kanzlerin Merkel und CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer ein. In einer Pressemitteilung erklärte Diener kürzlich, dass die Union es nicht länger leisten könne, weiter gegen ihre Grundwerte zu verstoßen. (Siehe 'Mehr zum Thema')

Von den Mittelständlern bekam der MIT-Kreischef Applaus. Und auch Landrat Bernd Woide (CDU) machte deutlich: "Der Mittelstand trägt maßgeblich zum Erfolg der Region bei. Wir sind hier bestens aufgestellt und engagieren mit den Kollegen aus Land und Bund dafür, dass die heimischen Betriebe gute politische Rahmenbedingungen haben."

Das Team um den Hüttenwirt der Enzianhütte, Schorsch Koch, präsentierte im Rahmen einer Küchenparty Gänse & Co. - und schon jetzt ist klar: 2020 gibt es eine Neuauflage. (pm) +++