SGB will nachlegen

Vermeintlich leichte Aufgabe gegen Schlusslicht Fernwald?

Wieder eine Option? Spielmacher Andre Fließ ist wieder im Mannschaftstraining.
Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

07.11.2019 / FULDA - Trainer Sedat Gören vom Fußball-Hessenligisten SG Barockstadt Fulda-Lehnerz ist sich sicher, dass der Turnaround mit dem Sieg gegen den TuS Dietkirchen geschafft ist. Die Wahrheit liegt jedoch am Platz und damit beim kommenden Spiel gegen den FSV Fernwald (Samstag, 14:30 Uhr), der etwas abgeschlagen am Ende der Tabelle steht.

In der Vergangenheit machte die SG Barockstadt jedoch schon Erfahrungen mit schwächer positionierten Mannschaften. "Wir nehmen den Gegner auf jeden Fall sehr ernst. Wir dürfen uns nicht auf gewisse Sachen verlassen", fordert Gören vollen Einsatz seiner Mannschaft. Zumal sonst das gute Gefühl des 3:1-Erfolgs gegen Dietkirchen, dem ersten seit sechs Wochen, gleich wieder verloren gehen würde. "Außerdem spielen wir im Stadion und müssen Punkt nachlegen", so der SGB-Trainer.

Getrübt sei die Stimmung in der Mannschaft trotz des Herbst-Blues nie gewesen, da Trainer und Team wussten, wo die Probleme liegen. "Der Sieg hat aber alle erleichtert", so Gören. Nun wolle man Ruhe und Stabilität reinbringen und, was seit dem Eddersheim-Spiel nur noch einmal klappte, mal wieder das 1:0 erzielen. "Wir wollen hartnäckig Drucksituationen ausüben, um in Führung zu gehen und das zweite nachzulegen", gibt Gören vor. 

Fernwald, das im Vorjahr souverän mit 77 Punkten und 128 Treffern in die höchste hessische Spielklasse aufstieg, konnte gegen Friedberg (5:2) und Baunatal (4:0) zwei Kantersiege einfahren, dazu gab es einen Punkt gegen Hessen Kassel (1:1). Von allen abstiegsbedrohten Mannschaften stellt der FSV jedoch die gefährlichste Offensive mit 27 Toren, dafür aber auch die mit Griesheim schwächste Abwehr der Liga (45 Gegentore).

Für die SG Barockstadt wird, gerade vor heimischer Kulisse, aber nur ein Sieg zählen. Möglicherweise kann dabei auch Andre Fließ wieder mitwirken, der am Montag ins Mannschaftstraining einstieg. Über einen Kaderplatz soll beim Abschlusstraining entschieden werden. Dennis Müller kehrt auf jeden Fall in die Mannschaft zurück, fraglich ist allerdings Jan-Niklas Jordan (krank). Der Turnaround ist eingeleitet und nun liegt es an der SG Barockstadt, eine positive Serie zu starten. (tw) +++