POLIZEIREPORT

Hund sollte gestohlen werden - Einbruch in der Schieferbergstraße


Symbolbild O|N

12.10.2017 / KREIS MKK - Hund sollte gestohlen werden

NEUBERG. Das Gassigehen einer 39-jährigen Frau aus Neuberg endete am Mittwochabend mit einem Polizeieinsatz. Gegen 19.30 Uhr führte die Frau ihren Hund in einem Feldweg in der Verlängerung der Gelnhäuser Straße aus, als ihr ein fremder Mann entgegenkam. Der Unbekannte griff plötzlich nach der Leine und entriss der Frau den angeleinten Hund. Diese wollte ihren mittelgroßen Mischling verständlicherweise nicht dem Fremden überlassen und versuchte den Hundediebstahl zu verhindern. Hierbei schlug der Täter nach der Frau, so dass er schließlich mit dem Hund an der Leine flüchten konnte. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei biss sich jedoch später der Hund offenbar von der Leine los und lief zur seiner Besitzerin zurück. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet und sucht nun nach Zeugen, die das Geschehen beobachtet oder den in Richtung Ravolzhausen flüchtenden Täter mit dem Hund an der Leine gesehen haben. Der Täter war 1,73 Meter groß, hatte eine sportlich schlanke Figur und war mit einem schwarzen Kapuzenpullover bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei Hanau unter 06181 100-123 entgegen.

In Einkaufsmarkt eingebrochen

NIEDERDORFELDEN. In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in einen Einkaufsmarkt "An der Rosenhelle" in Niederdorfelden eingebrochen.  Gegen 3 Uhr hebelten die Einbrecher die Eingangstür des Einkaufsmarktes auf und gelangten so in den Verkaufsraum. Vermutlich hatten es die Diebe auf Zigaretten und Alkohol abgesehen; was sie letztendlich mitgehen ließen, ist bisher nicht bekannt. Hinweise nimmt die Hanauer Kripo unter der Telefonnummer 06181 100-123 entgegen.

Einbruch in der Schieferbergstraße

GRÜNDAU. Über die Terrasse waren am Mittwochabend Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Schieferbergstraße eingestiegen. Zwischen 21.45 und 22.15 Uhr gelangten sie in das Haus und suchten einige Räume im Erdgeschoss heim. Sowohl das Kinderzimmer, als auch Wohn- und Schlafzimmer durchsuchten die Ganoven. Ob die Unbekannten etwas mitgenommen haben, steht noch nicht fest. Hinterlassen haben sie jedoch einen Sachschaden, der auf circa 1.000 Euro beziffert wird. Die Kriminalpolizei bittet Anwohner oder Passanten, die Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Jugendliche getreten

BAD ORB. Ein 20 bis 25 Jahre alter Mann hat am Dienstagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, im Bereich der Bahnhofstraße/Frankfurter Straße eine Jugendliche von hinten angegriffen. Die 14-Jährige stürzte daraufhin zu Boden und trug leichte Verletzungen davon. Ihr dabei heruntergefallenes Handy konnte die Schülern wieder an sich nehmen.
Ihre beiden ebenfalls auf dem Gehweg gefallenen Getränkedose schnappte sich der 1,70 bis 1,80 Meter große Täter und flüchtete. Der Unbekannte trug eine dunkelgraue Hose und eine oliv-/khakifarbene Jacke. Zeugen, die etwas von dem Vorfall mitbekommen haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Gelnhausen (06051 827-0) oder auf der Wache in Bad Orb (06052 91480). +++