Nach Revanche gegen die Buchonia

Volle Konzentration auf Schlusslicht Vellmar

Fordert von seiner Mannschaft volle Konzentration: Borussen-Trainer Thomas Brendel
Archivbild: ON|Sport

13.10.2017 / FUSSBALL - „Ich kann eins sagen: Ich glaube nicht, dass die Mannschaft am Samstag unkonzentriert sein wird“, so Thomas Brendel gegenüber ON|Sport nach dem gewonnen Derby gegen den SV Buchonia Flieden am Mittwochabend. Am Samstag (15 Uhr) ist Schlusslicht OSC Vellmar zu Gast in der Johannisau und da soll gewiss der nächste „Dreier“ für die Borussia her.

Mit zwei Punkten aus zwölf Spielen ist der OSC Vellmar das Schlusslicht der Hessenliga. Doch Borussen-Trainer Thomas Brendel warnt davor übermütig zu werden: „Jeder erwartet von uns, dass wir souverän gewinnen.“

Der SCB, der diese Saison nicht gerade vom Glück verfolgt war, musste bis jetzt drei Niederlagen einstecken. Die vierte soll gegen das Schlusslicht auf keinen Fall folgen. Denn erst am vergangenen Wochenende spielte man zwar gut gegen Ginsheim, konnte sich aber nicht belohnen. Anders war es am Mittwoch gegen den SV Flieden. „Wir haben uns, im Gegensatz zum Spiel Ginsheim, belohnt und wollen an unsere souveräne Leistung anknüpfen“, so Brendel, der am Samstag auf frischer Kräfte setzen wolle.

Im Kader, aber nicht am Spielfeld, wird Kevin Hillmann sein, doch wolle Thomas Brendel wieder auf Matija Poredski und Vedran Jerkovic setzen: „Die beiden haben es sich verdient wieder von Beginn an zu spielen.“ (fvo) +++