POLIZEIREPORT

3 Verletzte auf B 27 - Rollerfahrer schwer verletzt - Unfallflucht - Alkoholfahrt


Symbolbild

13.08.2017 / KREIS FD - Verkehrsunfallflucht

EITERFELD.  
Am 08.08.2017 gegen 21.45 h kam es zwischen Fürsteneck und Oberweisenborn an der Einmündung zur Kreisstraße nach Wölf zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Eine 36 jährige Pkw Fahrerin aus der Gemeinde Schenklengsfeld befuhr die L 3171 aus Richtung Fürsteneck in Richtung Oberweisenborn. Ein Pkw, der aus Richtung Wölf kam, bog trotz Wartepflicht nach links auf die Landstraße ein. Die 36 Jährige musste eine Vollbremsung einleiten, verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug und landete im Straßengraben. Der Unfallverursacher, mit dem es keine Berührung gab, entfernte sich ohne anzuhalten in Richtung Oberweisenborn. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.650 Euro. Der Fahrer eines blauen Corsa, der hinter dem Unfallverursacher fuhr, dürfte ein wichtiger Zeuge sein und wird gebeten sich bei der Polizei in Hünfeld unter 06652/96580 zu melden.


Geparktes Fahrzeug beschädigt – Zeugen gesucht

NEUHOF.
Am Samstag zwischen 13.55 Uhr und 16.00 Uhr ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht in Neuhof. Ein weißer Opel Astra parkte in der Hattenhofer Straße, Höhe Haus Nr. 2, am Fahrbahnrand und wurde von einem vorbeifahrenden Fahrzeug gestreift. Der linke Außenspiegel des Astras wurde beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug nimmt der Polizeiposten Neuhof unter der Rufnummer 06655/9688-0 entgegen.


Fast zeitgleich zwei Unfälle auf der B 27 – 3 Leichtverletzte

FULDA. Am Sonntagmorgen ereigneten sich gleich zwei Unfälle auf der Bundesstraße 27 zwischen den Anschlussstellen Petersberger Straße und Kaiserwiesen. Ein 18-jähriger BMW-Fahrer aus Burghaun war gegen 09.45 Uhr auf der Bundesstraße von Eichenzell in Richtung Petersberger Straße unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Künzeller Straße verlor er an einer Steigung im Kurvenbereich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort stieß der BMW gegen eine Schutzmauer und schleuderte zurück auf die Fahrbahn. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Die Schutzmauer blieb unbeschädigt. Der Burghauner erlitt leichte Verletzungen, verzichtete aber auf eine ärztliche Untersuchung. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Sachschadenshöhe: 3.000 Euro.

Kurz zuvor, gegen 09.30 Uhr, kam es zu einem Unfall in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Hier fuhr eine 21-jährige Fuldaerin von der Anschlussstelle Künzeller Straße in Richtung Kaiserwiesen. Ihr blauer Renault Clio brach aus ungeklärten Gründen zu Beginn einer langgezogenen Linkskurve seitlich aus, rutschte über die Gegenfahrbahn und prallte mehrfach gegen die Betonbegrenzung, bevor er unfallbeschädigt liegen blieb. Die Fahrerin und ihre 23-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurden mit einem Rettungswagen zur Untersuchung ins Krankenhaus verbracht, sind aber schon wieder entlassen. Die Betonwand blieb auch hier unbeschädigt. Das Fahrzeug der Fuldaerin erlitt einen Totalschaden, rollte aber noch. Es wurde mit vereinten Kräften von der Fahrbahn entfernt und zur Abholung auf ein nahe gelegenes Tankstellengelände geschoben. Sachschadenshöhe hier 2500 Euro.

Bei beiden Unfällen waren neben mehreren Polizeistreifen, die zeitweise auch den Verkehr regeln mussten, zwei Rettungswagen und ein Abschleppfahrzeug an den Unfalstellen eingesetzt. In Richtung Eichenzell kam es wegen mehrerer umherliegender Fahrzeugteile zu leichten Verkehrsbehinderungen.


Rollerfahrer stürzt und verletzt sich schwer


FULDA. Ein 17-jähriger Rollerfahrer aus Fulda verletzte sich bei einem Sturz mit seinem Zweirad schwer. An seinem Roller entstand geringer Sachschaden von ca. 100 Euro. Der junge Mann befuhr am Freitagnachmittag in Petersberg die Schulstraße und wollte in die Hauptstraße abbiegen. Beim Abbremsen kam er dabei ohne Fremdeinwirkung zu Fall und musste ins Klinikum Fulda eingeliefert werden.


Leichtverletzte Beifahrerin bei Auffahrunfall

KÜNZELL. Am Freitagnachmittag, gegen 16:50 Uhr, kam es in der Turmstraße in Künzell zu einem Unfall mit einem Leichtverletzten. Ein 26-jähriger Pkw-Fahrer aus Fulda befuhr die Turmstraße hinter dem Pkw einer 57-jährigen Frau aus Fulda. Als diese verkehrsbedingt abbremsen musste, erkannte der 26-Jährige dies zu spät und fuhr auf deren Pkw auf. Dabei wurde die 25 –jährige Beifahrer aus dem vorderen Pkw leicht verletzt. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.


Sachschaden bei Unfall im Begegnungsverkehr

EDELZELL. Ca. 9.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall in der Bachrainer Straße in Fulda-Edelzell am Freitagmittag. Eine 56-jährige Frau aus Nüsttal befuhr die Bachrainer Straße in Richtung Hohenlohestraße. Dabei geriet sie im Verlauf einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß hier mit dem entgegenkommenden Pkw eines 55-jährigen Mannes aus Fulda zusammen. Beide Fahrzeugführer bleiben unverletzt. Beide nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten geborgen werden.


Pkw-Fahrer unter Alkoholeinwirkung

GROßENLÜDER. Im Rahmen eines polizeilichen Einsatzes in Großenlüder am Sonntagmorgen, gegen 00:35 Uhr, wurde ein 37-jähriger Mann aus Gründau kontrolliert. Bei der Überprüfung stellten die eingesetzten Beamten fest, dass dieser unter Alkoholeinwirkung stand und zuvor seinen Pkw führte. Daraufhin ordneten die Beamten eine Blutprobe an und stellten seinen Führerschein sicher. Ihn erwartet nun neben einer weiteren Anzeige ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. +++