Zertifikat für Verbraucherfreundlichkeit

Zertifikat für das Wohnstift Mediana: Gute Noten in Sachen Lebensqualität

(v.l.) Beate Ullmann Pflegedienstleitung, Wohnstift Mediana, Werner Filipzcyk stellv. Einrichtungsbeiratsvorsitzender, Irmgard Ehrlich 1. Vorsitzende des Einrichtungsbeirates, Michaela Heller, Stiftsleitung, Nadine Vogt stellver. Pflegedienstleitung.
Foto: Wohnstift Mediana

19.06.2017 / FULDA - Mit großer Freude nahmen die Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und der Einrichtungsbeirat des Wohnstifts die Nachricht entgegen, dass das Wohnstift Mediana für zwei weitere Jahre das Zertifikat für Verbraucherfreundlichkeit erhält. Nach einer eingehenden Prüfung mit über 100 Kriterien in den Bereichen Selbstbestimmung und Autonomie, Teilhabe und Menschenwürde – erhielt das Fuldaer Wohnstift Mediana das Zertifikat für Verbraucherfreundlichkeit ausgehändigt.

Das umfassende Begutachtungsverfahren haben Experten des Instituts für Soziale Infrastruktur (ISIS), unter Berücksichtigung der Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen, entwickelt. Dabei geht es vorrangig um die Erhaltung der Eigenständigkeit der Bewohnerinnen und Bewohner, um die Achtung ihrer Privatsphäre, um ihre Selbstbestimmung sowie den freundlichen, respektvollen Umgang mit ihnen.

“Wir freuen uns sehr, dass die Lebensqualität in unserer Einrichtung erneut von der unabhängigen Stelle bestätigt worden ist“, erklärte Stiftsleiterin Michaela Heller. Stolz präsentierte die Vorsitzende des Einrichtungsbeirats Irmgard Ehrlich und ihr Stellvertreter Werner Filpczyk die einen großen Anteil am Prüfverfahren hatten, die Pflegedienstleitung Frau Beate Ullmann mit ihrer Stellvertretung Nadine Vogt sowie die Stiftsleitung Michaela Heller die Auszeichnung. +++