POLIZEIREPORT

Familienfeier endet mit Streit und Körperverletzung - Vandalismus an der Bushaltestelle


Symbolbild O|N

18.06.2017 / RHÖN / BAYERN - Jugendliche versuchen an Zigaretten zu kommen

BAD KISSINGEN. Am Samstag, 17.06.2017 um 17.30 Uhr wurden von einer Polizeistreife in der Oskar-von-Miller-Straße zwei Jugendliche beobachtet, die an einem Zigarettenautomaten hantierten und ganz offensichtlich noch nicht das dazu erforderliche Alter von 18 Jahren hatten. Der männliche Jugendliche führte gerade eine EC-Karte in das Prüfgerät am Automaten ein, brach sein Vorhaben aber beim Erkennen des Streifenwagens ab. Bei der darauffolgenden Kontrolle händigte der 14-Jährige die EC-Karte aus, die aber auf eine andere Person ausgestellt war. Auf die Frage, wie er an die Karte gekommen sei, behauptete er daß er sie von einem 19-Jährigen, welcher in der Nähe wartete, bekommen habe. Diese Angabe wurde überprüft. Währenddessen räumte das 14-Jährige Mädchen ein, daß die beiden Jugendlichen tatsächlich Zigaretten für sich aus dem Automaten ziehen wollten.
Gegen den 19-Jährigen wird eine Anzeige nach dem Jugendschutzgesetz erstellt, bezüglich der Rauchgewohnheiten der beiden 14-Jährigen ergeht ein Bericht ans Jugendamt und an die Erziehungsberechtigten.

Diebstahl aus Wohnmobil

BAD KISSINGEN. Am Sonntag, 18.06.2017, gegen 04.00 Uhr wurde die Polizei verständigt, weil ein Besucher der Offroad-Messe, welcher mit seinem Wohnmobil auf dem Camp-Area in der Nähe des Wertstoffhofes übernachtete, bestohlen worden war. Der Schweizer Bürger berichtete, daß er in dem Dachzelt seines VW-Busses schlief und durch Geräusche geweckt worden war. Er stellte fest, daß sich eine unbekannte Person in seinem Fahrzeug aufhielt. Der Unbekannte griff sich die Geldbörse des Geschädigten, welche auf dem Armaturenbrett abgelegt war und flüchtete sofort. Das Portemonnaie wurde außerhalb des Fahrzeuges wieder aufgefunden; es fehlte allerdings der Inhalt von 200,- Schweizer Franken. Um sachdienliche Hinweise bittet die Polizei Bad Kissingen.

Betrunkener schläft im Hausgang ein

BAD KISSINGEN.  Am Sonntag, 18. Juni 2017, um 02.15 Uhr, teilte eine Anwohnerin der Hausener Straße mit, daß der betrunkene Nachbar vor ihrer Wohnungstür liegt, obwohl er eine Etage höher wohnt. Sie würde ihn nicht wach bekommen. Der 29-Jährige wurde von der Polizei geweckt und in seine eigene Wohnung geschickt.

Beim Einparken anderes Fahrzeug touchiert

BAD KISSINGEN. Auf dem Parkplatz der Offroad-Messe kam es am Samstag, 17.06.2017, gegen 11.45 Uhr zu einem sogenannten ‚Parkrempler‘. Der Fahrer eines VW Tiguan stieß beim Rückwärtseinparken leicht gegen die Stoßstange eines abgestellten Mercedes. Richtigerweise verständigte der Fahrer umgehend die Polizei, welche einen Hinweiszettel für den nicht anwesenden Geschädigten hinterließ.

Abgemeldeter Pkw

BAD BOCKLET. In Aschach wurde auf dem Parkplatz der Zehnthalle ein abgestellter Opel Astra festgestellt, an dessen Kennzeichen die Zulassungsplaketten fehlten. Die Ermittlungen ergaben, daß das Fahrzeug abgemeldet worden war. Gegen den letzten Halter wird Anzeige wegen einer unerlaubten Sondernutzung erstattet.

Kleinunfall

BAD BOCKLET. Am Samstag abend, gegen 19.00 Uhr rangierte ein auswärtiger Fahrzeugführer mit seinem Opel rückwärts aus einer Bucht auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Großenbrach. Hierbei stieß er mit seinem Fahrzeugheck gegen die Rückseite eines abgestellten VW Tiguan. Bei diesem wurde die Heckschürze beschädigt. Auch an dem Opel entstand Sachschaden. Durch die herbeigerufene Polizeistreife wurden die Personalien der Fahrzeugführer und die Versicherungsdaten ausgetauscht.

Reh getötet

MÜNNERSTADT. Am frühen Sonntagmorgen kam es auf der Straßen zwischen Löhrieth und Maria Bildhausen zu einem Wildunfall. Dabei wurde ein Reh getötet. Am Audi des 49-jährigen Fahrers entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Familienstreit und Körperverletzung

MÜNNERSTADT. In einem Mehrfamilienhaus in der Friedrich-Rückert-Straße geriet am Samstag abend gegen 23.30 Uhr ein Ehepaar (beide 59 Jahre alt)unter Alkoholeinfluß in Streit. Hierbei wurde die Ehefrau leicht verletzt. Als die Polizeistreife eintraf und den Sachverhalt aufnahm, war der Hausfrieden allerdings soweit wieder hergestellt, daß außer Alco-Tests und der Aufnahme der Personalien keine weiteren Sofortmaßnahmen ergriffen werden mussten. Die Atemtests ergaben 1,50 Promille bei dem Ehemann und 1,58 Promille bei seiner Frau.

Familienfeier endet mit Streit und Körperverletzung

NÜDLINGEN. Eine Familienfeier in einer Wohnung in der Wüstengasse, bei der offenbar auch einiges an Alkohol konsumiert wurde, artete in der Nacht von Samstag auf Sonntag derart aus, daß gegen 02.15 Uhr die Polizei gerufen werden musste. Zwei Brüder (24 und 20 Jahre alt) gerieten in eine handfeste Auseinandersetzung in welche sich dann auch der Vater (45 Jahre alt), welcher auch der Wohnungsinhaber ist, einmischte. Er warf seine beiden Söhne aus dem Haus, wo die Schlägerei noch weiterging.

Beim Eintreffen der Polizei hatte sich der eine Beteiligte bereits entfernt, allerdings zeigte sich der noch anwesende ältere Bruder noch aufgeregt und verbal aggressiv, so daß ihm polizeiliche Maßnahmen angedroht werden mussten. Schließlich konnte er aber auch dazu bewegt werden, den ausgesprochenen Platzverweis zu befolgen. Weitere Ermittlungen müssen nun den genauen Hergang des Vorfalls klären.

Ebay-Anbieter verschickte keine Ware

NÜDLINGEN. Ein Bürger aus Nüdlingen erstand bei der Ebay-Plattform ein CD-Mischpult für einen Preis von knapp 150,- Euro. Der angeblich in Düsseldorf wohnende Anbieter wurde angemahnt, nachdem der Käufer keine Ware erhielt. Wie die Ermittlungen über den Paketdienst ergaben, hatte der Verkäufer das angeblich versandte Paket an sich selbst zurück geschickt. Nun werden weitere Ermittlungen wegen Betruges geführt.

Pkw-Diebstahl

OERLENBACH. In der Zeit von Sonntag, 11.06.17 bis Mittwoch, 14.06.17, wurde vom Gelände eines Kfz-Handels, in Oerlenbach, Am Kreisel, ein 17 Jahre alter, grüner VW Bus T4 Multivan gestohlen. Der oder die Täter fuhren mit dem nicht zugelassenen Fahrzeug direkt auf die angrenzende Bundesstraße 286, da die Ausfahrt auf die Straße Am Kreisel versperrt war. Der Multivan wurde mit einem Verkaufspreis von 15975 Euro angeboten.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen, Tel. 0971/71490

Gartenhauseinbruch


UNSLEBEN. In der Zeit vom 13.06.17, 18.00 Uhr bis zum Freitag, 16.06.17, gegen 11.00 Uhr, wurde in ein Gartenhaus in der Gemarkung „Am Unschlittberg“ eingebrochen. Ein bislang unbekannter Täter hebelte die Eingangstüre auf und entwendete Bargeld sowie ein Stromaggregat im Wert von ca. 300 Euro. Außerdem verursachte er einen Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Hinweise, welche zur Aufklärung des Einbruchs führen, bitte an die PI Mellrichstadt, Tel.: 09776/8060.

Trunkenheitsfahrt

SONDHEIM. Gegen 18.00 Uhr wurde ein Kradfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde von dem Beamten festgestellt, dass der Fahrer nach Alkohol roch. Ein Alkotest bestätigte diesen Verdacht und ergab einen Wert von über 2 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

OSTHEIM. Bereits am Mittwochabend wurde junger Mann festgestellt, der mit seinem Pkw unterwegs war, obwohl dessen Führerschein bereits vor einigen Wochen sichergestellt wurde. Gegen ihn wird Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet.

Alkoholisierte Pkw-Fahrerin

NORDHEIM. Kurz nach Mitternacht wurde eine Pkw-Fahrerin kontrolliert, bei der Alkoholgeruch festgestellt wurde. Ein Alkotest ergab einen Wert von 0,84 Promille. Die Frau erwartet nun ein hohes Bußgeld, Punkte im Fahrerlaubnisregister und ein Fahrverbot.

Geldkassette aus Pkw entwendet

OSTHEIM. Gegen 02.30 Uhr wurde bei einem in der Heimegasse abgestellten Pkw die Scheibe eingeschlagen und aus diesem eine Geldkassette mit mehreren hundert Euro Bargeld entwendet. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, werden gebeten sich mit der PI Mellrichstadt, Tel.: 09776/8060, in Verbindung zu setzen.

Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung


HAMMELBURG. Eine stark alkoholisierte 32-jährige Frau wurde am Sonntagmorgen wegen ihres Zustandes zunächst von einer Geschädigten aus der Wohnung verwiesen. Da die 32-jährige dies nicht wahrhaben wollte, kam sie wieder zur Wohnung der Geschädigten zurück und wollte Einlass. Der Einlass wurde ihr verwehrt. Die 32-jährige trat die Wohnungstüre ein, ein polizeiliches Handeln wurde erforderlich. Der stark alkoholisierten Dame wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Wegen ihrer Taten wurde gegen sie ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung eingeleitet.

Verkehrsunfall in Machtilshausen am Pendlerparkplatz

ELFERSHAUSEN. Ein 25-jähriger Student zog sich bei einem Sturz aus einem PKW eine Kopfplatzwunde zu. Der alkoholisierte Student kam mit der Fahrweise des PKW-Führers nicht überein und benötigte umgehend  frische Luft. Der Student wartete allerdings das Anhalten des PKW nicht ab und fiel bei einer Geschwindigkeit von ca. 15 km/h  auf dem Pendlerparkplatz sturztrunken aus dem PKW. Zur medizinischen Versorgung des Studenten war das Bayerische Rote Kreuz mit im Einsatz.

Vandalismus an der Bahnhaltestelle Hammelburg-Ost

HAMMELBURG. Zwei aufmerksame Jugendliche stellten am Bahnhaltepunkt Hammelburg-Ost das beschädigte Wartehäuschen fest. Unbekannte Täter hatten die Seitenscheiben des Wartehäuschens mit zwei Steinen aus dem Gleisbett eingeworfen. Durch die Handlung entstand ein Sachschaden von 3.000 Euro. Zuständig für die weitere Sachbearbeitung ist die Bundespolizei in Würzburg. Sachdienliche Hinweise zur Tat, die Tatzeit wird auf den 17.06.2017 eingegrenzt, bitte an die Bundespolizei Würzburg, Tel.: 0931 322590 oder an die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.: 09732 9060

Wildunfall zwischen Frankenbrunn und Reith, Bache quert die Fahrbahn

OBERTHULBA. Bei einem Wildunfall ist an einem PKW am Sonntagmorgen ein Sachschaden von 3000 Euro entstanden. Eine Bache querte zwischen Frankenbrunn und Reith die Fahrbahn, das Tier überlebte den Zusammenprall nicht. Am PKW wurden der Kotflügel links und die Stoßstange total beschädigt.

Körperverletzung in der Bahnhofstraße

HAMMELBURG. Ohne ersichtlichen Grund schlug ein 27-jähriger Hammelburger einem 30-jährigen in der Bahnhofstraße am Samstagabend ein blaues Auge. Der 30-jährige Geschädigte verlor dabei auch einen Teil seines oberen Schneidezahnes. Vorangegangen war eine Verbalattacke des 27-jährigen, bei der er den Geschädigten und drei beim Geschädigten mitanwesende Personen der „Raserei“ in der Fuldaer Straße bezichtigte.  Der Beschuldigte entfernte sich vom Tatort als Beifahrer in einem weißen BMW, er ist der Polizei allerdings namentlich bekannt. +++