Quartett für die Sprudelkicker

SG Bad Soden holt Di Mario und Fiorentino aus Dreieich

Hand drauf: Bad Sodens Sportleiter Wladimir Römmich (rechts) mit Neuzugang Daniele Fiorentino
Fotos: privat

16.06.2017 / FUSSBALL - Die SG Bad Soden treibt die Kaderplanung für die Verbandsligaspielzeit 2017/18 voran und vermeldet vier weitere Neuverpflichtungen. Das gab der Verbandsligist am Donnerstag bekannt. 

Vom Hessenliga-Meister SC Hessen Dreieich wechselt mit Marco Di Mario und Daniele Fiorentino ein namhaftes Duo nach Bad Soden. Di Maria absolvierte für Dreieich, FC Bayern Alzenau und FSV Mainz 05 insgesamt 75 Regionalliga- und 43 Oberligabegegnungen. Hauptposition des beidfüßigen 29-Jährigen ist das offensive Mittelfeld.

Daniele Fiorentino (32) bringt ebenfalls reichlich höherklassige Erfahrung mit. Für die Offenbacher Kickers lief der Mittelstürmer siebenmal in der 2. Bundesliga und vierzigmal in der Regionalliga auf. Hinzu kommen noch 138 Oberliga-Begegnungen für Hessen Dreieich, SV Wehen Wiesbaden, Kickers Offenbach und TSG Jügesheim.

Weiterhin wurde Jannik Burgstaller verpflichtet, der vom Kreisoberligisten SV Altenmittlau an die Bornwiese kommt. Der 19-Jährige ist für das offensive Mittelfeld vorgesehen. Aus der eigenen zweite Mannschaft wird der defensive Mittelfeldspieler Richard Leirich (23) in den Verbandsligakader rücken. Als Neuzugänge standen bereits vorher Leon Bräuer (SV Neuhof), Christoph Neiter (SV Pfaffenhausen), Tim Paulowitsch, Dino Alagic, Peter Kohlhepp und Nils Höbeler (alle A-Junioren des JFV Bad Soden-Salmünster) fest.

Wladimir Römmich, Sportlicher Leiter der SG Bad Soden, meint zur Kaderplanung: "Wir haben uns gezielt verstärkt und sind froh, dass wir talentierten Spielern aus den eigenen Reihen und der Region die Möglichkeit geben können, um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Mit Daniele und Marco haben wir zwei Spieler für uns gewinnen können, die mit ihrer Erfahrung unsere junge Mannschaft weiterentwickeln sollen. Somit sind die Planungen fast abgeschlossen; wir schauen uns noch auf der Torhüter- und Verteidigerposition um. Die Kaderplanung soll in den nächsten Wochen abgeschlossen sein." +++

Bad Sodens Sportleiter Wladimir Römmich (rechts) mit Neuzugang Marco Di Mario