Timo Boll führt Düsseldorf ins Finale

Serienmeister holt sich den zweiten Sieg - am 10. Juni gegen TTC FD-Maberzell

Jubel: Anton Källberg zog mit Borussia Düsseldorf in das Finale um die Meisterschaft ein
Foto: Matthias Ernst

02.05.2017 / TISCHTENNIS - Der TTC Fulda-Maberzell trifft im Liebherr TTBL-Finale um die Deutsche Tischtennis-Meisterschaft auf Borussia Düsseldorf. Die Rheinländer um den Odenwälder Timo Boll setzten sich am Sonntag im dritten Play-off-Halbfinalspiel gegen den 1. FC Saarbrücken mit 3:0 durch. Die Borussia feierte damit den notwendigen zweiten Sieg. Das Endspiel findet am 10. Juni in der Fraport Arena Frankfurt statt. Fulda hatte im Halbfinale Ochsenhausen ausgeschaltet (2:0).

Am gestrigen Sonntag in Saarbrücken sollte Tiago Apolonia Timo Boll den Zahn ziehen. Saarbrückens Trainer Slobodan Grujic hatte sich für den Portugiesen entschieden und den 30-Jährigen auf Position zwei aufgeboten. Wiederholen sollte Apolonia dort das, was im zweiten Spiel seinem Teamkollegen Bojan Tokic gelungen war, als dieser Düsseldorfs Nummer eins mit 3:0 bezwang und so für den 3:1-Erfolg der Saarländer sorgte. Doch diesmal ging sie nicht auf, Grujics Rechnung.

Mit beeindruckender Sicherheit sorgte Boll nach einem glatten Dreisatzerfolg für die 1:0-Führung an diesem Sonntagnachmittag, an dessen Ende ein souveräner Heimerfolg des deutschen Rekordmeisters stand. Mit 3:0 gewinnt Borussia Düsseldorf das dritte Play-off-Halbfinale gegen den 1. FC Saarbrücken TT und steht damit im Liebherr TTBL-Finale 2017. Gegner dort ist am 10. Juni Dauerrivale TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell.

In der Champions League trifft Düsseldorf am 7. Mai im Final-Hinspiel auf das russische Topteam TTC Fakel Gazprom Orenburg. Nach dem Rückspiel in Russland am 12. Mai folgt am 10. Juni das Highlight der Tischtennis Bundesliga (TTBL): Im Liebherr TTBL-Finale 2017 in der Fraport Arena Frankfurt greift Düsseldorf dann nach dem 29. Meistertitel der Vereinsgeschichte.   +++