40. KVK-Ordensfest

Karnevalistische Vorpremiere - Verdienstorden für besondere Leistungen um Kurhessen


Alle Fotos: Dietrich Geißer

„Eine Ehrung der Ordensmitstreiter“, so nannte es Fuldas Stadtbaurat Daniel Schreiner. Das Präsidium des Karneval-Verband-Kurhessen e.V. (KVK) rund um Präsident Heiko Rudolph verlieh am Sonntag den Verdienstorden des Vereins an besonderes engagierte und fleißige Mitglieder. Unter den Geehrten waren dieses Jahr auch viele Mitglieder der Fuldaer Vereine. Im Rahmen dieser 40. alljährlichen Ordensverleihung wurden diese „besonderen Ehrungen“ diesmal im Vereinszentrum Johannesberg - ausgerichtet vom Harmerzer-Carneval-Club e.V. (HCC) - vergeben. Tollitäten aus ganz Hessen  - 240 Gäste aus 17 Vereinen - waren da, um ihre Vereine noch ein letztes Mal vor dem Kampagnen- Neustart (und Prinzenwechsel) am morgigen 11.11. zu vertreten. Für die musikalische Unterstützung sorgte die Musikgruppe des HCC.

Insgesamt 44 Ehrenorden wurden vom Präsidium vergeben. Unterteilt in vier Ehrungsblocks wurden die Ordensträger aus 17 Mitgliedsvereinen von den KVK-Vizepräsidenten Marco Wohlschlegel (Fulda), Frank Altrogge (Lohfelden), Dietrich Geiser (Baunatal) und Protokoll-Chef Winfried Kollmann auf die Bühne geholt. Vertreten aus Fulda und Umgebung waren der Karnevalverein 1965 Dipperz, die Aschenberger Wolkenkratzer, der Carneval-Club Haimbach 1961, der Fuldaer Freizeit und Carneval Klub FFCK, die Sickelser Bürgerfastnacht. und der ausrichtende Vereins Harmerzer-Carneval-Club. Die Statuten für die Ordensverleihung sind klar: jeder Mitgliedsverein kann im Jahr bis zu drei Ehrenamtliche als neue Ordensträger für besondere Leistungen im Rahmen des Karnevals vorschlagen - und die Kurhessische Auszeichnung erfolgt dann auf dem jährlichen "Nordhessen-Treffen".

Der KVK ist mit über 120 Mitgliedsvereinen einer von drei Verbänden im Landesverband Hessen des Bundes Deutscher Karneval (BVK), verfolgt ausschließlich gemeinnützige Ziele und unterstützt und berät seine Mitgliedsvereine in jeglicher Hinsicht. Auch eine ganz besondere Ehrung war bei der Veranstaltung am Sonntag dabei. Der „Karlsorden“ des Karneval-Verband Kurhessen wurde vom KVK-Präsidenten höchstpersönlich an den „Botschafter in Sachen Karneval“, Dietmar Jerger aus Eschborn, verliehen. Jerger ist Präsident des mitgliederstärksten Verbands innerhalb des Bundes Deutscher Karneval. Durch seinen verstärkten Einsatz gemeinsam mit dem KVK-Ehrenpräsidenten Martin Wehner (Fulda) konnte er erreichen, dass der jeweilige amtierende Ministerpräsident des Landes Hessen jährlich im Rahmen der karnevalistischen Session, in der Regel im Januar eines Jahres, die Tollitäten des Karnevals zu einem Empfang der Staatskanzlei einlädt. Diese Veranstaltung hat mittlerweile schon Tradition und 120 Tollitäten folgen jährlich mit ihren Begleitungen dieser Einladung.

Nach rund 3 Stunden ging ein unterhaltsamer Nachmittag zu Ende und Präsident Heiko Rudolph dankte den Vorsitzenden des Harmerzer Carneval Clubs e.V., Thomas Dray, Dominik Hofmann und Andre` Möller sowie der gesamten Mannschaft für die ausgezeichnete Ausrichtung dieses Ordensfest. (Johannes Alt)   +++







Protokollchef Winfried Kollmann (Fulda)

Präsident Heiko Rudolph

Fuldas Stadtbaurat Daniel Schreiner











Vizepräsident Marco Wohlschlegel









Vizepräsident Frank Altrogge











Protokollchef Winfried Kollmann









Vizepräsident Dietrich Geiser